• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Noch-Bürgermeisterin verzichtet auf offizielle Verabschiedung

24.10.2019

Benthullen /Wardenburg Einen Abschied in entspannter Atmosphäre hatten die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Moor- und Bauernmuseums in Benthullen für die scheidende Bürgermeisterin Martina Noske vorbereitet. Bei Kaffee und Kuchen bedankte sich Museumsratsvorsitzender Jürgen Bureck im Namen seiner Mannschaft für die Unterstützung, die das Museum durch die Bürgermeisterin immer wieder erfahren durfte.

Noske betonte, das Museum sei ihr immer eine Herzensangelegenheit gewesen, und würdigte die ehrenamtliche Arbeit, die seit mehr als 20 Jahren im Museum geleistet werde. Ihr Amt verlasse sie mit einem weinenden und einem lachenden Auge, berichtet Museumssprecher Heinz-Günther Hartig von dieser internen Abschiedsrunde. Noske wies Gerüchte von sich, wonach sie die Gemeinde verlassen wolle. Im Übrigen sei dies nicht ihr letzter Besuch im Museum, spätestens beim Oldtimertreffen im Oktober 2020 wolle sie wiederkommen.

Einen offiziellen Abschied von Seiten der Gemeinde wird es für Martina Noske auf ihren eigenen Wunsch nicht geben. Auf NWZ-Nachfrage nannte die 59-Jährige „persönliche Gründe“. Bereits an diesem Donnerstag hat die Verwaltungschefin, die zur Bürgermeisterwahl am 8. September nicht wieder angetreten war, ihren letzten Arbeitstag. Ihre letzte Woche sind Urlaubstage.

Der Gemeinderat war davon ausgegangen, dass es auf der letzten Ratssitzung vor ihrem Amtsende, also am 26. September, eine Gelegenheit geben würde, die Hauptverwaltungsbeamtin öffentlich zu verabschieden. Doch zur Überraschung der Ratsmitglieder fand diese Sitzung ohne die Bürgermeisterin statt.

„Einen Tag vor der Sitzung hatte ich erfahren, dass Frau Noske Urlaub hat. Darüber habe ich die Fraktionsvorsitzenden unterrichtet für den Fall, dass Geschenke oder Blumenpräsente geplant waren“, berichtet Ratsvorsitzender Roland Mehrens (CDU). Nach der Sitzung habe er mit Noske telefoniert, um einen anderen Termin für eine Verabschiedung auszugucken. „Aber wir haben keinen gefunden“, bedauert Mehrens. „Ich persönlich finde es schade. Ich hätte ihr einen schöneren Abgang gewünscht.“

Jedoch verabschiedete sich Noske gebührend aus der Runde der Hauptverwaltungsbeamten im Landkreis Oldenburg, wie unsere Zeitung erfuhr. Diese Sitzung in Falkenburg war ebenfalls nicht-öffentlich.

Martina Noske begann ihren Dienst 1991 im Wardenburger Rathaus als Kämmerin, schon zwei Jahre später kam sie als Gemeindedirektorin und 2005 als Bürgermeisterin an die Verwaltungsspitze. Das Angebot der Wardenburger NWZ-Redaktion, diese 28 Jahre ihres Wirkens für die Gemeinde Wardenburg in einem persönlichen Rückblick Revue passieren zu lassen, lehnte Noske ab.

Ihre Nachfolge tritt am 1. November Christoph Reents (parteilos) aus Hundsmühlen an: „Ich hatte in der letzten und dieser Woche konstruktive, gute Gespräche mit Frau Noske, wodurch ein geordneter Übergang im Interesse der Bürger gesichert ist.“

Marén Bettmann Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2730
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.