• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

WICHERNSTIFT: Bewohner wählen einen neuen Heimbeirat

22.04.2005

[SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE]ELMELOH ELMELOH/DG - Die Bewohner des Altenpflegeheims im Wichernstift haben einen neuen Heimbeirat gewählt. 61 der 160 Wahlberechtigten gaben ihre Stimme ab. Erstmalig wurden nicht nur Bewohner, sondern auch Angehörige und Vertrauenspersonen in das Gremium gewählt, erläutert Hugo-Ludwig Warsitz, Begleiter des Wahlausschusses.

Als Vertreter der Bewohner wurden Anneliese Einemann, Paul Budzinski, Gertrud Kasing und Johann Engelken bestimmt. Zusätzlich gehören dem auf zwei Jahre gewählten Heimbeirat ab jetzt Arno Büssenschütt (Angehöriger), Ursel Jungheit (Vertrauensperson) und Waltraud Welzel (Angehörige) an. Die erste Sitzung ist für nächste Woche geplant.

Dem Wahlausschuss gehörten Wilfried Westermann, Georg Reents und Ursula Dirks an.

Der Heimbeirat vertritt die Interessen der Bewohner gegenüber der Verwaltung. Er wirkt zum Beispiel bei Entscheidungen zu Freizeitgestaltung, baulichen Veränderungen oder Essen mit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.