• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

INITIATIVE: „Bürger-Streife stärkt Sicherheitsgefühl“

18.01.2005

WILDESHAUSEN WILDESHAUSEN/LD - Die Initiative der Niedersächsischen Landesregierung zur Sicherheit und zum Schutz der Bürger Streifendienste auf freiwilliger Basis einzurichten, stößt bei der CDU-Kreistagsfraktion auf positive Resonanz. „Wir können uns sehr gut vorstellen, dass in Zusammenarbeit mit der Polizei und mit Unterstützung der Präventionsräte, Schulelternvertretungen, Senioren- und Behindertenverbände diese von Bürgern geleisteten freiwilligen Streifendienste durchaus das Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung stärken“, erklärte die Fraktionsvorsitzende Linda Vietor.

Vietor hofft, dass bei weiteren Informationen aus dem Innenministerium zur Umsetzung dieses freiwilligen Sicherheitsdienstes auch die Polizei dem Vorhaben der Landesregierung positiv gegenüberstehen werde. Die Kreistagsfraktion hat Kontakt mit den CDU-Landtagsabgeordneten Karl-Heinz Bley und Thorsten Thümler aufgenommen mit der Bitte, sich für ein vom Innenministerium gefördertes Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit den Kommunen einzusetzen.

Vielfältige erfolgreiche Projekte in verschiedenen Bundesländern seien Vorbild für die in der vergangenen Woche veröffentlichte geplante Initiative, so Vietor. So seien zum Beispiel in Bremen-Nord die „Nachtwanderer“ im Einsatz. Sie engagierten sich besonders für Sicherheit von Jugendlichen und seien überall dort im Einsatz, wo häufig allein die Anwesenheit von Erwachsenen zur Verhinderung von Strafdelikten führen könne, berichtete Vietor. Sie agierten nicht als Hilfspolizisten, sondern als Bürger, die Vertrauen aufbauen und im richtigen Tonfall auf Grenzen hinweisen könnten. Dafür hätten sie ein Deeskalationstraining absolviert, sich über Drogen informiert und an einem Erste-Hilfe-Kurs teilgenommen.

Derartige Initiativen könne sich die CDU-Fraktion auch sehr gut im Landkreis vorstellen, denn in jeder Gemeinde gebe es Brennpunkte, die nicht unbedingt ständig von der Polizei überprüft werden müssten und an denen der Einsatz von so genannten „Nachtwanderern“ durchaus sinnvoll wäre.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.