• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

„Mir ist das persönliche Gespräch am wichtigsten“

12.10.2017

Dötlingen Eine Naturliebhaberin, die sich in der Politik die Ziele Wirtschaft, Gesundheitsversorgung und Bildung auf die Fahne geschrieben hat: So lässt sich Anne-Marie Glowienka in einigen Worten beschreiben. Die 55-jährige CDU-Politikerin tritt für den Wahlkreis 64 bei den Landtagswahlen an.

Zehn Jahre hatte die gelernte Physiotherapeutin eine eigene Praxis in Wildeshausen betrieben. Seit 2004 ist die gebürtige Lindernerin (Landkreis Cloppenburg) Geschäftsführerin der Firma Hochform in Dötlingen. Sie ist zudem Gesundheits- und Demografieberaterin. 2011 wurde sie Mitglied im Gemeinderat Dötlingen, seit 2016 ist sie zudem als Kreistagsabgeordnete aktiv. Ehrenamtlich engagiert sie sich unter anderem beim Dötlinger Verein „Wi helpt di“.

Ihre Freizeit verbringe sie am liebsten mit ihrer mittlerweile erwachsenen Tochter, sagt sie. Auch mit ihrer großen Familie – sie hat sechs Geschwister – und mit Freunden verbringt Glowienka gerne ihre Freizeit. Zu ihren Lieblingsorten zählen der Garten und die Terrasse daheim in Aschenstedt. Sie liebe die Natur, sagt sie. Deshalb möge sie die Bewegung an der frischen Luft, in den Bergen und am Meer: Dazu zähle das Wandern und das Radfahren. In der Gemeinde Dötlingen trete sie am liebsten am Huntepadd in die Pedale. „Entspannen kann ich mich sehr gut im eigenen Garten und beim Tanzen“, sagt sie.

Diese drei Ziele möchte ich erreichen

Eine gute Wirtschaft:

Dafür muss der Fachkräftebedarf durch eine Stärkung und Weiterentwicklung der dualen Ausbildungssysteme, um mit Blick auf eine zunehmend internationalisierte und digitalisierte Arbeitswelt die Qualität der beruflichen Ausbildung auf hohem Niveau zu halten, gesichert werden. Unnötige Bürokratie kostet Geld und Zeit und behindert die Wirtschaft. Da hiervon besonders die kleinen und mittleren Unternehmen sowie das Handwerk betroffen sind, muss sie abgebaut werden. Die Breitbandversorgung muss verbessert werden und das Mobilfunknetz ausgebaut werden.

Ein gute Gesundheit und Pflege:

Eine ausreichende und gut erreichbare haus- und fachärztliche sowie pharmazeutische Versorgung muss auch hier im ländlichen Raum sichergestellt werden.

Bürokratische Hürden und Reglementierungen müssen so gestaltet werden, dass sich auch wieder junge Ärzte auf dem Land niederlassen.

Wir brauchen qualifiziertes, motiviertes und ausreichendes Pflegepersonal und eine stärkere Entlastung pflegender Familienangehöriger.

Eine gute Bildung:

Dazu gehört die digitale Bildung, der notwendige Ausbau der Infrastruktur an den Schulen und eine garantierte Unterrichtsversorgung für alle Schulen.

Bei der Umsetzung der Inklusion darf kein Kind überfordert werden, dafür müssen die Schulen entsprechend ausgestattet sein, die Förderschulen erhalten bleiben und Eltern ein Wahlrecht haben zwischen Förderschule und inklusiven Schulen.

Hier hat meine Partei Unrecht

Die CDU ist eine Volkspartei, in der viele Interessen aus dem gesamten bürgerlichen Spektrum vertreten sind, daher ist es selbstverständlich, dass es auch kontroverse Positionen gibt. CDU und FDP hatten das sogenannte Turbo-Abitur im Schuljahr 2004/2005 in ihrer Regierungszeit eingeführt – 2011 hatten die ersten Abiturienten ihre Prüfungen abgelegt. Wie auch in anderen Bundesländern gab es viel Kritik für die eingeführte verkürzte Schulzeit.

So werbe ich um Stimmen

Mir ist das persönliche Gespräch mit den Menschen am wichtigsten, daher findet man mich an Infoständen und bei Hausbesuchen, die in allen Gemeinden stattfinden und wo ich von meinem Wahlkampfteam tatkräftig unterstützt werde. Ich bin bei Facebook aktiv und habe eine Internetseite. Aber auch Plakate, Flyer und andere Werbematerialien nutze ich.

Dafür sollte das Land kein Geld mehr ausgeben

Für aufwendige und teure Kampagnen.

Mein Traumjob in der Landespolitik

Ich möchte das Landtagsmandat erreichen, damit ich mich dann aktiv und engagiert für die Menschen und die Region Oldenburg Land in Hannover einsetzen kann.

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2708
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.