• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Im Kindergartenbereich etwas Luft verschaffen

07.12.2019

Dötlingen /Neerstedt Die Kinderbetreuung: Sie zählt längst zu den großen finanziellen Faktoren in jedem Haushalt der Gemeinde Dötlingen. Das ist bei der Vorstellung des Haushalts 2020 am Donnerstagabend im Finanz- und Wirtschaftsausschuss im Neerstedter Rathaus einmal mehr deutlich geworden. Allein bei den Personalausgaben von insgesamt 4,378 Millionen Euro entfallen inzwischen 37 Prozent auf den Bereich des Personals in den Kindergärten. Der Aufwand für das Personal im Rathaus liegt mit 38 Prozent nur knapp darüber.

Gleichwohl ist die Gemeinde für 2020 noch einmal „glimpflich“ bei den investiven Ausgaben im Kindertagesstättenbereich davongekommen. Die 1,3 Millionen Euro für einen Neubau sind zunächst aus dem Haushalt 2020 genommen und in den Investitionsbereich für 2022 geschoben worden. Der Grund: Durch ein Bündel von Maßnahmen werden kurzfristig neue Plätze geschaffen, um den Engpass zu beseitigen. „Wir sind auf einem guten Weg, uns Luft zu verschaffen“, meinte Kämmerin Katrin Albertus-Hirschfeld in der Ausschusssitzung. Indem man kurzfristig Entspannung bei den Kapazitäten herbeiführe, so auch durch die neue Großtagespflege in Aschenstedt, könne man über einen Neubau in Ruhe nachdenken.

Einmütig folgte der Ausschuss den drei Vorschlägen im Kitabereich. Im Überblick:

Waldkindergarten

Zum 1. August 2020 soll ein Waldkindergarten auf dem Gelände des Polizeisportvereins am Goldbergsweg am Dötlinger Ortsrand entstehen. Als Kosten für einen Bauwagen werden 12 000 Euro veranschlagt. Bürgermeister Ralf Spille machte deutlich, dass die Suche nach einem Träger der Einrichtung mit 15 Plätzen noch läuft. „Notfalls müssen wir es selber machen“, so Spille. Beim Personal zeigte er sich angesichts von Initiativbewerbungen vorsichtig optimistisch. Gabriele Roggenthien (Grüne) sagte, dass sie an der Resonanz auf dieses Angebot keinen Zweifel habe. „Da ist großes Interesse da“, berichtete sie von der Einschätzung ihres Fraktionskollegen Dirk Orth.

25 neue Plätze

Die Verwaltung hat den Auftrag, eine weitere Kindergartengruppe mit 25 Plätzen einzurichten. Hier ist die Aufstellung einer Containeranlage angedacht, wobei ein Standort beim Kindergarten Brettorf favorisiert wird. Die geschätzten Kosten liegen bei knapp 95 000 Euro.

Neerstedter Kleingruppe

Im Mitarbeiterraum des evangelisch-lutherischen Kindergartens Neerstedt wird derzeit eine Kleingruppe betreut. Diese Lösung soll auch weiterhin bestehen bleiben. Dafür soll für die Mitarbeiter als Ersatz eine Containerlösung gefunden werden. Die Verwaltung hat den entsprechenden Auftrag erhalten.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.