• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Von neuem Glanz und alten Konflikten

31.12.2018

Dötlingen Ein Jahrhundert-Sommer und dazu passend manche heiße Diskussion: Für die früher oft von großer Eintracht geprägten Verhältnisse in der Gemeinde Dötlingen ist der Klimawandel auch in der Politik spürbar gewesen. Der Dauerbrenner Gewerbegebiet Hockensberg lässt weiterhin alle Beteiligten ins Schwitzen kommen. Beim Umgang mit illegalen Bauten auf dem Campingplatz Aschenstedt und in Vossberg ist von der früheren Kuschel­atmosphäre im Dötlinger Rat weniger zu spüren als gewohnt. Ein Rückblick auf ein Jahr, in dem sich vieles verändert hat und Großprojekte von der Planung tatsächlich in die Umsetzung kommen.

Alter Friedhof: Jahrelang hat die evangelisch-lutherische Gemeinde Dötlingen über die Umgestaltung des Areals mitten im Dorf Dötlingen nachgedacht. Im Mai ist der kleine Park fertig mit einem „Weg des Lebens“ als roter Faden.

Bauer Uwe: Dötlingens Fernsehstars, „Bauer-sucht-Frau“ Iris und Uwe Abel, legen richtig los. Als „Promis“ ziehen sie in das „Sommerhaus der Stars“ bei RTL ein und gewinnen sogar. Es gibt 50 000 Euro und tiefe Einblicke in das Leben des Grader Ehepaars. Parallel – und ohne TV-Kameras – ist die Bauleitplanung für die Erweiterung des Hofcafés um Bauerngolfanlage und Übernachtungen abgeschlossen.

Chronisten: Werner Abel und Götz Neuber schildern Erlebnisse aus ihrem geliebten Heimatdorf unter dem Titel „Meine lieben Klattenhofer, mine leeven Klattenhöver“. Im Mai erscheint das Buch.

Dorfladen: Dieses Thema beschäftigt die Brettorfer seit dem Herbst. Ein Arbeitskreis lotet die Möglichkeiten aus, ob so die Nahversorgung vor Ort abgedeckt werden kann. Kurios: Parallel wird der Museumsladen Meyer aufgelöst, der jahrelang erfolgreich von der Geschichte des früheren Geschäfts in Brettorf erzählte.

Exxon-Mobil bringt im Januar 45 weitere Mitarbeiter auf das Gelände des Erdgasspeichers in Dötlingen, der längst außer Betrieb genommen worden ist. Die Umstrukturierung beim Konzern wird in der Gemeinde erfreut zur Kenntnis genommen.

Fahrzeugpark: Die Freiwillige Feuerwehr Neerstedt erhält im Frühjahr ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 20 für 370 000 Euro. Kurz vor Weihnachten gewinnt die Freiwillige Feuerwehr Dötlingen einen VW Up bei einer Aktion der Volksbank Wildeshauser Geest. Auch der zweite Up bleibt in der Gemeinde: Der TV Brettorf mobilisiert die meisten Online-Abstimmer. Die Gemeinde erhält zudem aus einem Förderprogramm im Spätherbst ihr Elektrofahrzeug, unter anderem für die Arbeit des Vereins „Wi helpt di“ (der sich auch ein E-Dreirad-Tandem besorgt).

Gut Altona: Der Neubau und die Eröffnung des renommierten Gastronomiebetriebs ist im Herbst ein Ereignis. Zwei Jahre nach dem verheerenden Brand ist das Hotel-Restaurant schöner denn je aus Ruinen auferstanden.

Homepage erneuert: Trostlos stellte sich jahrelang der Internetauftritt der Gemeinde Dötlingen dar. Das ist jetzt seit der Überarbeitung vorbei, wobei ein Ratsinformationssystem weiter fehlt. Kurios: Ein Fototermin für die Homepage führt kurzfristig im Sommer zu heller Aufregung bei Eltern und Lehrkräften an der Grundschule Neerstedt.

Initiative geglückt: Die Anlieger Mühlenweg, Im Fuhrenkamp und Badbergsweg in Dötlingen nehmen den Ausbau ihrer Straßen selbst in die Hand. Ergebnis: kostengünstig und gelungen.

Jubilare: Die Gymnastikfrauen des TV Brettorf schauen auf 50 Jahre zurück. Der kommunale Kindergarten Filibuster in Brettorf feiert 25 Jahre, die MSG Hunte-Delme das 25. Seifenkistenrennen in Dötlingen. Auf zehn Jahre blickt der Arbeitskreis Energieeffizientes Dötlingen zurück.

Kindergarten: „Bob der Baumeister“ hätte wahrlich seine Freude an diesem Jahr gehabt. An allen drei Standorten wurde nämlich gebuddelt. Brettorf bekommt einen Multifunktionsraum für die Mitarbeiter und einen Ruheraum für Krippenkinder neu, Dötlingen einen Bewegungsraum und Neerstedt eine neue Krippe.

Leipziger Pfeffermühle: Sie tritt auf der Neerstedter Bühne auf. Mit weiteren Sonderveranstaltungen erweitert das Theater sein Spektrum jenseits der plattdeutschen Komödien.

Meisterlich: Im Frühjahr gewinnen die Faustball-Jungen des TV Brettorf in der U 16 und 18 die Goldmedaillen bei den Deutschen Meisterschaften in der Halle, ebenso die Frauen 30. Mit Ida Hollmann, Tom Hartung und Marcel Osterloh sind gleich drei Brettorfer bei der Faustball-Weltmeisterschaften der U 18 in den USA dabei.

Nachschlag: Die Gemeinde Dötlingen erhöht ihren Anteil an der EWE Netz GmbH um 552 655 Euro auf nunmehr eine Million Euro. Das darf getrost als Indiz der guten Haushaltslage gewertet werden.

Organisation: Viel Fluktuation beim Personal kennzeichnete in den vergangenen Jahren die Verwaltung. Darauf hat Bürgermeister Ralf Spille mit einer neuen Struktur (zwei Amtsleiter mit je drei Sachgebieten) reagiert. 2019 folgt die räumliche Konsequenz: Beim Rathaus in Neerstedt wird um- und angebaut.

Partnerschaft passé: Das niederländische De Marne (einst Ulrum) geht in einer neuen Großgemeinde auf und damit dieses Kapitel europäischer Zusammenarbeit unter. Die 13. gemeinsame Kohltour im März 2018 in Dötlingen dürfte die letzte offizielle gewesen sein.

Quälend lange wirken manchmal die Vorbereitungen für größere öffentliche Projekte, zumal wenn auf Fördermittel gewartet wird. Beim Ausbau des Heidewegs in Dötlingen und dem Neubau des Radwegs in Neerstedt nach Klattenhof ist seit dem Herbst das Warten vorbei. Jetzt wird gebaut, wobei der Erhalt der Bäume besonders vom örtlichen Naturschutzbund (Nabu) genau verfolgt wird.

Ruhig geht es in der ehemaligen Bank an der Uhlhorner Straße in Brettorf seit diesem Jahr zu: Der Verein Choeying Gatsalling hat ein Meditationszentrum eingerichtet.

Sanierung: Im Sommer wird die Fahrbahn der Neerstedter Ortsdurchfahrt samt Kreisel in Ordnung gebracht.

Tourismus: Nach langen Jahren hört Thea Freiberg als Sprecherin des Gästeführerteams auf. Ihre Nachfolge treten Marianne Mennen und Ute Schwarting an. Mit Ralf Holtz (Neerstedt-Tour) und Anne Hollmann (Künstler-Tour) kommen neue Impulse ins Team. Pech hat die Dötlinger Gartenkultour: Im Jahrhundertsommer 2018 erwischte sie stets die schlechten Tage.

Unfall mit tödlichem Ausgang: Ein Motorradfahrer kommt im Juni auf der Kreisstraße in Ostrittrum ums Leben.

Viel gebuddelt, aber noch nichts verändert: So sieht es bei der Breitbandversorgung aus. 2019 soll auf die Bauarbeiten tatsächlich das schnellere Internet folgen. Daneben geht dann auch ein neuer Mobilfunkmast in Brettorf in Betrieb.

Wagenrad im Baum: Diesen Anblick im Dötlinger Holz gibt es seit März nicht mehr. Seit einer Explosion im Mai 1945 hing das Rad oben im Baum, der jetzt aber gefällt werden musste.

X-mal ist auch in 2018 über das Gewerbe- und Industriegebiet in Hockensberg gesprochen und gestritten worden. Zuletzt entzündet sich ein scharfer Konflikt um den Erhalt der Buchenreihe an der Kreisstraße, für den sich am Jahresende neben dem Heimatverein Hockensberg und dem Nabu auch der Kreis-Umweltausschuss ausspricht. Fortsetzung 2019 garantiert.

Ytong-Steine und andere Baumaterialien sind schwer gefragt. Auch die Erweiterung des Gebietes Ramshorn in Neerstedt füllt sich rasant. Ende des Jahres gibt es de facto nur noch ein Grundstück in Aschenstedt, die Gemeinde bemüht sich um neue Flächen.

Zwist gibt es bei einigen Themen im Rat. Neben dem traditionellen Streit um das Gewerbe- und Industriegebiet Hockensberg ist der Umgang mit illegalen Bauten ein Knackpunkt. Nachträglich legalisieren oder konsequent abreißen lassen – das sind die Positionen bei den Gebäuden auf dem Campingplatz bei Dötlingen und 21 Garagen in Vossberg. In beiden Fällen ist die Ratsmehrheit für den Legalisierungskurs.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.