• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Dorferneuerung: Dorfplatz           wird zum Treffpunkt

24.05.2014

Altmoorhausen Ein gepflasterter Platz, Fahrradständer und ein geräumiger Pavillon – im Ortskern von Altmoorhausen hat sich etwas getan. „Bis vor zwei Monaten war noch gar nichts zu sehen“, sagt Hauke Ellinghusen, Vorsitzender des Bürgervereins Altmoorhausen/Hemmelsberg auf NWZ-Nachfrage. Seit 2009 laufe die Planungsphase zur Dorferneuerung in Altmoorhausen. „Wir freuen uns, dass überhaupt etwas passiert“, ist sich die Arbeitsgruppe zur Dorferneuerung einig.

Offizielle Maßnahmen planen konnte die Gemeinde allerdings auch erst nach dem Eingang der Plananerkennung 2012, berichtet Martina Schneider vom Fachbereich Gemeindeentwicklung. „Die Gemeinde trägt die Investitionen und bekommt auf den Nettobetrag 50 Prozent Zuwendung von der Förderbehörde, dem Amt für Landesentwicklung“, so Schneider. Dabei handele es sich um EU-Fördergelder. Bis 31. Mai sollen nun alle Projekte abgeschlossen sein.

Insgesamt 200 000 Euro seien für die vier Projekte der Dorferneuerung in Altmoorhausen, Hurrel und Hemmelsberg eingeplant. Für jedes Projekt würden 50 000 Euro veranschlagt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Viele Wochenenden saß die fünfköpfige Arbeitsgruppe, bestehend aus Hauke Ellinghusen, Thea Claußen, Fred Hattendorf, Henning Strudt­hoff und Dieter Schmidt, zusammen, um die Planungen zur Aufenthaltsfläche in Altmoorhausen voranzutreiben. „Während der Planungsphase waren wir stark eingebunden“, berichtet Ellinghusen. Doch später, bei der Detailplanung, seien sie nicht mehr beteiligt worden, wie beispielsweise bei der Auswahl der Baustoffe. Nun freuen sich die Fünf aber über den neuen Platz.

Der sei vor allem für die Dorfgemeinschaft gedacht. Hier seien später Feiern wie Grillabende oder Maibaumsetzen geplant. Auch ein Zelt lasse sich vor dem Pavillon aufstellen, sagt Fred Hattendorf. Zudem nutzen sehr viele Radfahrer die Fahrradrouten, wie die Wildeshauser-Geest-Landroute, die durch den Ort führt. Vor allem als Rastplatz lade nun der Pavillon im Dorf zum Verweilen ein.

Ein weiteres „dickes Projekt“ sei die Busumsteigestation, sagt Ellinghusen. So sei der Pohlweg in Altmoorhausen Verkehrsknotenpunkt für Busse aus dem ganzen Landkreis, die Schüler befördern. Dabei komme es für letztere regelmäßig zu gefährlichen Situationen beim Umsteigen, beispielsweise wenn die Busse mangels Platz mit Warnblinklicht auf der Landesstraße zum Stehen kommen müssen.

Nun soll mit einer Verlegung des Umstiegsplatzes auf die alte Teerspur der B 75 Abhilfe geschaffen werden. Ein Zugang sei von der Linteler Straße aus möglich. Der Ansatzpunkt zur Umstiegssituation stammte vom Arbeitskreis der Dorferneuerung, sagt Olaf Hespe vom Fachbereich Schule. Da das Projekt im Rahmen der Dorferneuerung aber nicht förderfähig sei, machte sich die Gemeinde das Thema zu eigen.

Den Lagerplatz der Straßenbauverwaltung habe sie bereits erworben. „Die Ausschreibung läuft“, so Hespe. Der Landkreis, als Träger der Schulbeförderung, beteilige sich mit einem Zuschuss von 20 000 Euro. Den Großteil der Summe von rund 80 000 Euro übernehme die Gemeinde. Bis zum Schuljahresbeginn im September soll nun der Umstiegsplatz fertiggestellt sein.

Tanja Henschel Barßel / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2906
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.