• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Dozentin wird Ehrenmitglied

07.02.2018

Dozentin Dinara Gadzhieva von der Deutschen Fakultät der Universität Machatschkala ist im Rahmen des jüngsten Besuchs einer Studentengruppe aus dem 4500 Kilometer entfernten Machatschkala wegen ihrer Verdienste um die Städtepartnerschaft zum ersten Ehrenmitglied der Oldenburger Regionalgesellschaft Deutschland-Russland/Dagestan (GDRD) ernannt worden.

GDRD-Vorsitzender Helmut Hinrichs und Vorstandsmitglied Peter Biel überraschten Dozentin Gadzhieva unmittelbar vor ihrem Abflug in ihre dagestanische Heimat mit der Übergabe der Urkunde. „Ich fühle mich sehr geehrt und werde mich im Interesse junger Menschen, die an unserer Universität deutsch studieren, auch künftig dafür einsetzen, dass sie Gelegenheit erhalten, nach Oldenburg und Hatten zu reisen, um ihre Kenntnisse der deutschen Sprache zu vertiefen und die deutsche Kultur persönlich zu erleben“, sagte spontan die gerührte Dozentin.

Hinrichs betonte: „Frau Gadzhieva engagiert sich seit 25 Jahren in der seit 1989 bestehenden Städtepartnerschaft Oldenburg/Hatten – Machatschkala. In dieser Zeit hat sie zahlreiche Besuche der Studenten in Oldenburg und Hatten organisiert und geleitet. Sie hat damit jungen Menschen ermöglicht, sich im Sinne eines friedlichen Miteinanders unserer beiden Völker ein persönliches Bild von Deutschland zu machen.“ Sie sei damit ein ganz wichtiger Motor der Städtepartnerschaft und habe sich um die Völkerverständigung zwischen Deutschland und Russland besonders verdient gemacht.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach Angaben der Dozentin ist an der deutschen Fakultät der Universität Machatschkala das Interesse nach wie vor groß, Deutsch zu studieren. Von daher sei es ein großes Glück, dass es durch die bestehende Städtepartnerschaft mit Oldenburg und Hatten möglich sei, Studentengruppen einen Besuch in Deutschland zu ermöglichen. Besonders wertvoll sei, dass es immer wieder Familien gebe, die Studenten während ihres Aufenthalts in Oldenburg und Hatten bei sich aufnehmen.

Sie sei dankbar, so betonte Dinara Gadzhieva zum Abschied, dass mit Marianne Vieler-Bargfeldt im Hatter Rathaus und Steffen Trawinski im Oldenburger Rathaus sowie dem Komiteevorsitzenden Hajo Töllner engagierte Kräfte seit Jahren dafür garantierten, dass die Besuche für die Studenten zu unvergesslichen Erlebnissen werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.