• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

E-Stationen bleiben ohne (Geld-)Saft

24.11.2015

Großenkneten Die Förderung von Elektroautos: Sie ist der Kommunalen Alternative (KA) in der Gemeinde Großenkneten ein Anliegen. Im Vorjahr hatte sie 15 000 Euro gefordert, um in Kooperation mit der EWE eine Stromtankstelle einzurichten. Das scheiterte, weil die große Mehrheit im Kneter Rat dafür die Zeit noch nicht als gekommen ansah. Dieses Jahr versuchte es die KA mit einer Summe von 9000 Euro. Die ersten beiden Anbieter von öffentlichen Ladestationen für Elektroautos sollten je 4500 Euro erhalten, erläuterte Axel Janßen (KA) im Finanzausschuss. Es kam wie 2014: Die breite Mehrheit lehnte ab, diesmal mit Verweis auf eine Initiative des Landkreises.

Ulrich Suttka
Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2702

Weitere Nachrichten:

EWE

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.