NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Gemeinderat: Erste Wahl seit ’72 ohne Kandidat Heinsen

09.09.2016

Großenkneten Ein Name fehlt, wenn die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Großenkneten an diesem Sonntag, 11. September, ihren Wahlzettel vor sich haben: Heinz Heinsen. Seit 1972 war der Sozialdemokrat bei jeder Wahl angetreten und gewählt worden. Jetzt hat der Großenkneter sich aus Altersgründen zurückgezogen. Mit ihm haben fünf weitere Ratsmitglieder von sich aus auf das Weitermachen verzichtet: Henrik Abeln (Unabhängige), Werner Knoop (FDP), Arne Koopmann und Heiko Warns (SPD) sowie Andre Seeger (CDU).

Wahlpräsentation

Die Briefwahl in Großenkneten erweist sich als sehr gefragt. Bis Donnerstagabend hatten sie bereits 1173 Personen beantragt.

Am Sonntag, 11. September, sind die 20 Wahllokale in der Gemeinde von 8 bis 18 Uhr geöffnet. 171 Personen sind in den Wahlvorständen tätig. Sie zählen zunächst die Kreistags- und dann die Gemeindewahl aus. Im Rathaus sind 16 Wahlhelfer und 6 organisatorisch tätige Mitarbeiter im Einsatz.

Im Rathaus Großenkneten gibt es für die Bürger am Sonntagabend zur Gemeinderatswahl eine ausführliche Wahlpräsentation im Ratssaal. Ergebnisse stehen an Stellwänden zur Verfügung. Die Bewirtung der Gäste übernimmt im Rathaus das Team vom Gasthaus Kempermann.

Für die anderen 26 Ratsmitglieder, die erneut kandidieren, könnte es ein sehr spannender Abend werden – aus mehreren Gründen. Die Konkurrenz ist groß, die Zahl der Ratsplätze schrumpft um zwei auf nur noch 30 und die Ausgangslage gegenüber 2011 hat sich deutlich geändert.

Insgesamt sind es 65 Personen, unter denen die Kneter entscheiden können. Darunter macht der Anteil der 18 Frauen keine 30 Prozent aus. Groß ist die Spannbreite bei den Jahrgängen: Sie reicht von 1998 bis 1935.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit 20 Vorschlägen stellt die CDU die längste Liste auf. Sie geht als stärkste Fraktion mit bisher zwölf Sitzen ins Rennen. Die SPD, aktuell zehn Sitze, hat es mit 19 Bewerbern auf eine fast gleich lange Liste gebracht. Dritte Kraft ist die FDP, bislang mit fünf Sitzen. Zehn Kandidaten präsentiert sie den Wählern.

Die Kommunale Alternative hat derzeit drei Sitze. Sie tritt gemeinsam mit dem Unabhängigen Carsten Grallert als Wählergruppe an. Insgesamt gehören acht Kandidaten zu der Liste.

Mit der AfD und den Piraten sind zwei Parteien erstmals bei der Kneter Kommunalwahl dabei. Besonders das Abschneiden der AfD gilt als spannende Frage am Sonntagabend.

Kurios: Zwar sinkt die Zahl der Sitze im Rat auf 30, doch die Zahl der Wahlberechtigten steigt deutlich an. Am Sonntag sind 12 851 Personen zur Wahl des Kneter Rates aufgerufen. Das sind 2100 mehr als vor fünf Jahren. Die Zahl der Sitze richtet sich aber nach den Einwohnerzahlen, und da war Großenkneten zum Stichtag unter die 15000-Einwohner-Marke gerutscht. Die Zahlen in der Gemeinde schwanken relativ stark durch die Fluktuation im Wohnpark Osterloh im Metropolpark Ahlhorn.

Unter den 12 851 Wahlberechtigten sind 1150 Erstwähler. 2396 EU-Bürger sind in der Gemeinde Großenkneten wahlberechtigt.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.