• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Politik: Fachausschüsse im Rat besetzt

09.11.2016

Wildeshausen Der neu gewählte Wildeshauser Rat hat sich konstituiert und die Abgeordneten für die Fachausschüsse benannt. Dem Ausschuss für Stadtplanung, Bau und Umwelt gehören Wolfgang Sasse, Sonja Plate, Bernhard Block (alle CDU), Hartmut Frerichs (Vorsitz), Walter Panschar, Stephan Dieckmann (alle SPD), Hermann Hitz, Heiner Spille (beide UWG) sowie Uwe Bock (Piraten) an. Mit beratender Stimme sind Marko Bahr (FDP) und der unabhängige Ratsherr Karl Schulze Temming-Hanhoff vertreten.

Den Ausschuss für Finanzen, Controlling und Wirtschaft bilden Stephan Rollié (Vorsitz), Jens Peter Hennken, Frank Stöver (alle CDU), Stephan Dieckmann, Vera Debicki, Matthias Kluck (alle SPD), Thomas Johannes, Rainer Kollege (beide UWG), Manfred Rebensburg (Grüne) sowie Marko Bahr (FDP) mit beratender Stimme an.

Den Ausschuss für Stadtentwicklung, Fremdenverkehr, Sport und Kultur leitet Wolfgang Sasse (CDU). Darüber hinaus gehören dem Ausschuss folgende Mitglieder an: Gudrun Brockmeyer, Jens Peter Hennken (beide CDU), Woldemar Schilberg, Matthias Kluck, Hedwig Jüchter (alle SPD), Corinna Riedel-Seebacher, Rainer Kolloge (beide UWG), Klaus Schultze (Grüne) sowie mit beratender Stimme Christa Meenken (FDP), Kreszentia Flauger (Linke) und Derk Emke/Jugendparlament.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Ausschuss für Personalangelegenheiten wird von Stephan Rollié (CDU) geleitet. Zudem stellt die CDU Gudrun Brockmeyer und Bernhard Block als Mitglieder. Von der SPD gehören Hartmut Frerichs, Vera Debicki und Hedwig Jüchter dem Ausschuss an, von der UWG Wolfgang Däubler und Heiner Spille. Die Piratenpartei entsendet Uwe Bock als Abgeordneten. Beratende Stimme hat Marko Bahr von der FDP.

Dem Ausschuss für Ordnung, Soziales und Familie gehören Stefan Brors, Mence Acar, Günter Lübke (alle CDU), Walter Panschar (Vorsitz), Vera Debicki, Ulrich Becker (alle SPD), Corinna Riedel-Seebacher, Thomas Johannes (beide UWG) und Klaus Schultze (Grüne) an, ferner Christa Meenken (FDP) mit beratender Stimme.

Den Schulausschuss bilden zu guter Letzt Günter Lübke, Stefan Brors, Frank Stöver (alle CDU), Woldemar Schilberg, Ulrich Becker, Matthias Kluck (alle SPD), Hermann Hitz (Vorsitz), Corinna Riedel-Seebacher (beide UWG), Manfred Rebensburg (Grüne) sowie Christa Meenken (FDP) mit beratender Stimme an.

Den Ratsvorsitz übernahm Günter Lübke von Hartmut Frerichs (die NWZ  berichtete). Stellvertreter von Bürgermeister Jens Kuraschinski bleiben Wolfgang Sasse, Evelyn Goosmann und Wolfgang Däubler.

Uta-Maria Kramer Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2703
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.