• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Familie in Wildeshausen vereinen

08.10.2015

Wildeshausen Der Wildeshauser Pfingstclub „Die Fracktion“ möchte etwas bewegen. Zusammen mit der Initiative „Willkommen in Wildeshausen“ haben sie auf Facebook zum Spenden für den syrischen Flüchtling Omar Al Gomaa aufgerufen. Über ihre Aktion informierten sie am Mittwochnachmittag im Waltberthaus.

„Das Thema Flüchtlinge betrifft uns alle“, sagte Christoph Panschar von der Fracktion. „Gemeinsam haben wir überlegt, dass wir gerne helfen würden und uns an die Initiative „Willkommen in Wildeshausen“ gewandt. Sie haben uns gesagt, dass wir mit finanzieller Unterstützung gerade viel bewegen können.“

Omar Al Gomaa arbeitete in Syrien als Lehrer. Seine Abschlüsse werden hier nicht anerkannt. Seit Oktober 2014 lebt er in Wildeshausen. Al Gomaa ist anerkannter Asylbewerber und möchte seine Familie herholen.

Das ist aber leider nicht einfach. Al Gomaas Frau und seine vier Kinder benötigen Ausweisdokumente, um reisen zu können. Jedoch haben sie kein Geld, um die Gebühren zahlen zu können. Darüber hinaus müssen die fünf schon innerhalb Syriens reisen, um überhaupt alle Papiere beantragen zu können, was natürlich zum einen gefährlich ist, zum anderen aber ebenfalls Geld kostet. Die Lage von Al Gomaa und seiner Familie wird noch zusätzlich dadurch erschwert, dass eines seiner Kinder schwer erkrankt ist. Im Camp könnte es schwierig für die fünf werden, den Winter zu überleben.

Das Schicksal von Omar Al Gomaas Familie ist kein Einzelfall, daher sammelt der Pfingstclub über die benötigte Summe von 1000 Euro hinaus Geld für andere Flüchtlinge.

„Wir sind schon auf einem sehr guten Weg. Die Aktion läuft seit einer Woche und ist erfolgreich“, sagte Panschar. Bis nächste Woche kann für Al Gomaa und andere Flüchtlinge noch gespendet werden.

„Am 21. November planen wir eine weitere Aktion. Da ist Bergfest bis zum nächsten Gildefest“, erzählt Panschar. Und beim nächsten Gildecup soll es eine Wildcard für eine Flüchtlingsgruppe geben. Wer spenden möchte, kann das direkt per Überweisung oder per Paypal tun.


Die Kontodaten finden Sie im Netz unter   https://www.facebook.com/gildeclub?fref=photo 
Lina Brunnée
Volontärin, 3. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.