• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Für Wehmut keine Zeit

18.10.2014

Kirchhatten Noch 14 Tage bis zum Ende ihrer Amtszeit, an diesem Sonnabend schon eine Abschiedsfeier mit geladenen Gästen – darunter viele Wegbegleiter und Mitarbeiter der vergangenen Jahre: Wer mit Hattens Bürgermeisterin Elke Szepanski dieser Tage spricht, dürfte über ein wenig Wehmut nicht überrascht sein.

Stattdessen wirkt die 56-Jährige konzentriert, ganz im Hier und Jetzt. „Ich bin noch mittendrin im Geschäft, der Haushalt für 2015, der Sitzungsmarathon der Ausschüsse, die Übergabe an meinen Nachfolger – ich komme gar nicht dazu, mir zu viele Gedanken über die Zukunft zu machen“, sagt sie. Elf Jahre hat sie im Rathaus gearbeitet. Zuerst als Kämmerin, ab Herbst 2006 als Bürgermeisterin. Vor einem Jahr hat sie die Entscheidung getroffen, nicht erneut zu kandidieren. Dieser Abstand hilft ihr heute sicherlich auch.

Ein Exemplar ihres Flyers aus dem Wahlkampfjahr 2006 hat sie aufgehoben und vor kurzem zur Vorbereitung einer persönlichen Bilanz noch einmal ihre Versprechen mit dem Erreichtem verglichen. „Ich kann hinter die meisten Dinge einen Haken machen“, freut Elke Szepanski sich. Der Schuldenstand vom 1. Oktober 2003 lag bei 9,5 Millionen Euro, Ende dieses Jahres werden es einschließlich Bürgschaften 3,8 Millionen Euro sein. Dennoch sei in die „Hardware“ der Gemeinde – Schulen, Sporthallen, Hallenbad – ausreichend investiert worden, ist sie überzeugt.

Nicht alles ist ihr gelungen: Mehr zu erreichen gehofft hat sie selbst bei der Neuausrichtung der Gemeinde bezogen auf die bauliche Weiterentwicklung. Statt eines Neuentwurfs des Flächennutzungsplans für die ganze Gemeinde ist es nur zu örtlich begrenzten Festlegungen gekommen – vor allem dort, wo Windparkinvestoren und Landwirte Entscheidungen nötig machten, räumt sie ein.

Dann der Blick nach vorn. Ihre private Zukunft soll vor allem eines bleiben – Privatsache. Doch auch in der Öffentlichkeit wird man die 56-Jährige zukünftig regelmäßig sehen. In Oldenburg, wo sie seit kurzem Mitglied im Redaktionsteam der AG „Werkstatt Zukunft“ ist, einem Projekt, das die Oldenburger Zukunftstage ergänzen soll. Aber auch in Hatten: Beim geliebten Scottish Dance, dem lange vernachlässigten Bildhauern und Schwimmen.

Werner Fademrecht
Hatten
Redaktion Wardenburg
Tel:
04407 9988 2731

Weitere Nachrichten:

Hallenbad | Werkstatt Zukunft

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.