• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Fußwege oft nur ein Provisorium

27.03.2019
Betrifft: „CDW will schnell einen Fußweg“, NWZ vom 25. März

Sollte sich hier nicht die Politik in Grund und Boden schämen, dass hier Baugebiete erschlossen werden ohne eine vernünftige Verkehrsanbindung? Das sollte absolut gleichzeitig erfolgen, aber Wildeshauser Politiker sind und bleiben Autofahrer, bis auf wenige Ausnahmen, und haben für die Fußgänger und Radfahrer nichts übrig. Wenn ich dann die Ausreden höre, warum und weshalb da noch nichts gemacht wurde, haben diese Herren wohl ein bisschen geschlafen. Dann wird eben die Straße dichtgemacht und für Rad- und Fußgänger geöffnet. Das geht natürlich nicht.

Aber allein die Straßen in den Baugebieten sind mir ein Gräuel. Verkehrsberuhigte Bereiche mit Ecken und Kanten, wo kein Mensch, geschweige denn Kinder, sich gefahrlos bewegen können. Warum schauen sich diese Planer nicht mal in anderen Ländern um? Es geht einfach besser, aber dann muss der Autofahrer mal ein paar Meter gehen und kann nicht vom Bett ins Auto fallen.

Jetzt soll auf die schnelle ein Fußweg gebaut werden, der dann sowieso bis in alle Zeiten ein Provisorium bleibt, wie auch viele andere Wege hier in Wildeshausen.

Martin Bruns
Wildeshausen

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.