• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Zwischen Trump und Veganern

11.11.2017

Ganderkesee In Zeiten von Despoten und unberechenbaren Politikern ist dem Kabarett nichts mehr heilig – zumindest, wenn es nach dem Schwaben Volkmar Staub geht, der am Donnerstagabend in der Mensa am Steinacker ordentlich in alle Richtungen austeilte.

Das Erdogan-Märchen „Der Allah-Diener und die Wunderschlampe“ war da eines der durchaus mit Kalkül derb-übertreibenden Beispiele, die der Kabarettist dem Publikum um die Ohren pfefferte. Die Pointen lagen dabei häufig nur vordergründig in der Derbheit, sondern eher in den kleinen Wortspielereien, die Staub in fast jedem Satz unterbrachte. Ob nun „Königin Angela“ im Märchen aus „1001 Macht“ Sultan Erdogan in den Bosporus kriecht oder die Grünen in Zeiten von Jamaika-Koalitionen keine Kröten mehr über die Straße tragen, sondern so manche schlucken müssen: Staub teilt gerne aus.

„Lacht kaputt, was euch kaputt macht“, so der Titel des Programms, gibt dabei die Linie vor. Das Lachen blieb den Zuschauern gerade bei den dezidiert politischen Teilen allerdings ab und an im Halse stecken. Das lag teilweise sicher an der Derbheit, manchmal auch am schwäbischen Einschlag des Kabarettisten – aber manchmal eben auch an den durchaus treffenden Beobachtungen, die Staub rund um die Themen Politik und Gesellschaft macht.

Dabei ist selbst in Staubs Welt nicht alles hoffnungslos. Zum Beispiel das Thema Integration sieht er trotz – oder gerade wegen – der Alternative für Deutschland (AfD) noch ganz positiv: „Wenn wir Menschen wie Alice Weidel integrieren können, dann schaffen wir das mit allen anderen Menschen auch!“

Aber nicht nur aufs deutsche politische Parkett nahm Staub in der Mensa am Steinacker seine Zuhörer mit, auch das internationale Parkett wurde natürlich betreten. Mit spitzer Feder geschrieben, stand hier unter anderem Staubs Vision des neuen James-Bond-Filmes im Vordergrund. Die Vision: Putin hat einen russischen Agenten als Präsidenten der vereinigten Staaten eingesetzt. Das Drehbuch, komplett mit Handlung und Besetzung, hielt so einige Schauermomente bereit, die in der Realität von Donald Trump derweil schon in die Realität umgesetzt wurden.

Flüchtlinge, Trump, Kim Jong-un oder die kinderfreundliche Bundeswehr komplett mit neuem und von Staub vorgetragenem Liedgut auf der einen Seite, gingen dem Publikum auf der anderen Seite bei gesellschaftlichen Themen die Lacher deutlich einfacher von den Lippen. Vor allem wenn es um das Essen mit Ovolakto-Veganern und Fructose ohne Histamine ging, konnte das Publikum zumindest zwischenzeitlich entspannt die Lacher rauslassen.

Weitere Nachrichten:

AfD | Bundeswehr