• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Nur Sieger sicher in Hannover

14.10.2017

Ganderkesee /Landkreis Genau 100 516 Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Oldenburg sind an diesem Sonntag aufgerufen, sich an der Wahl zum Niedersächsischen Landtag zu beteiligen. 2013 waren es 98 696. Die Wahlbeteiligung lag seinerzeit bei 61,22 Prozent. Ob diese Quote genau drei Wochen nach der Bundestagswahl – an der sich sogar 78,8 Prozent der Wahlberechtigten im Landkreis beteiligten – wieder erreicht wird, gilt als offen.

Erneut ist der Landkreis zweigeteilt: Der Wahlkreis 64 (Oldenburg-Land) besteht aus den Gemeinden Ganderkesee, Dötlingen, Hatten, Hude, Wardenburg und der Samtgemeinde Harpstedt. Wildeshausen und Großenkneten gehören zum Wahlkreis 66 (Cloppenburg-Nord). Dort dürfte der CDU-Kandidat Karl-Heinz Bley das Direktmandat sicher haben. Renate Geuter (SPD) hat einen sicheren Listenplatz.

Spannender ist es im Wahlkreis 64, wo sich mit Anne-Marie Glowienka (CDU), Kirsten Neuhaus (Grüne), Niels-Christian Heins (FDP), Tanja Haji (Linke), Arnold Hansen (Freie Wähler) und Harm Rykena (AfD) sechs neue Direktkandidaten zur Wahl stellen. Nur Landtagsabgeordneter Axel Brammer (SPD) war bereits 2008 und 2013 angetreten und könnte nun von seinem Bekanntheitsbonus profitieren. 2013 verlor er allerdings klar gegen Ansgar Focke (CDU), der mit 41,6 Prozent das Direktmandat errang. Brammer kam auf 31,5 Prozent, zog aber wie auch Christian Dürr (FDP) über die Liste der Partei in den Landtag ein.

Drei Abgeordnete aus dem Wahlkreis – diese starke Präsenz im Landtag wird es nach dem 15. Oktober wohl nicht mehr geben: Weder Brammer noch Glowienka und Heins haben aussichtsreiche Listenplätze erhalten. So wird nur der Gewinner des Direktmandats sicher einen Platz im Leineschloss bekommen. Gute Chancen hat allerdings Harm Rykena (AfD) aus Ahlhorn auf Listenplatz 9 seiner Partei.

In der Gemeinde Ganderkesee sind 25 038 Menschen wahlberechtigt (2013: 24 813), darunter 1499 Erstwähler. Bis Freitagmittag hatten 2858 von ihnen schon per Briefwahl ihre Stimme abgegeben – deutlich mehr als bei der letzten Landtagswahl (1601).

 Die Kreisverwaltung präsentiert die Ergebnisse der Landtagswahl am Sonntag ab 18 Uhr im Kreishaus in Wildeshausen, Delmenhorster Straße 6. Etwa ab 18.45 Uhr wird mit den ersten Ergebnissen gerechnet.


Ergebnisse auch unter   www.nwzonline.de/landtagswahl 
Stefan Idel Redaktionsleitung / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.