• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Städtefreundschaft: Ganderkesee plant Partnerschaft mit Polen

09.06.2017

Ganderkesee /Pułtusk Seit 1979 ist Ganderkesee eng mit der französischen Stadt Château-du-Loir befreundet. Das ist derzeit die einzige Städtepartnerschaft der Gantergemeinde. Das könnte sich bald ändern: Zwischen dem Gymnasium in Ganderkesee und einer ähnlichen Einrichtung im polnischen Pułtusk gibt es seit Längerem eine partnerschaftliche Verbindung. Der Bürgermeister der Stadt ist nun im März 2017 mit der Anfrage an die Gemeinde Ganderkesee herangetreten, ob sie sich eine Städtepartnerschaft vorstellen könne.

Bürgermeisterin Alice Gerken hat nach Rücksprache mit dem Verwaltungsausschuss grundsätzliches Interesse der Gemeinde Ganderkesee signalisiert. Entscheidend sei, dass eine solche Partnerschaft nicht nur „von oben beschlossen“, sondern auch wirklich gelebt werde. Eine solche zivilgesellschaftliche Basis könne etwa die Schulpartnerschaft bilden. Das weitere Vorgehen müsse zunächst mit den politischen Gremien abgestimmt werden, so Gerken.

Der Verwaltungsausschuss hatte sich zuletzt im Juni 2003 mit einer ähnlichen Anfrage beschäftigt. Damals war die ostpolnische Stadt Krasnobród an die Gemeindeverwaltung in der Absicht herangetreten, eine Städtepartnerschaft zu schließen. Die Anfrage hatte die Gemeinde damals abgelehnt, vor allem mit dem Hinweis auf die mit rund 1250 Kilometern zu große Entfernung. Der Verwaltungsausschuss hatte seinerzeit vorgeschlagen, zu überlegen, welche polnische Stadt nach den Kriterien „Struktur“ und „Entfernung“ für eine Städtepartnerschaft infrage kommt. Diese Überlegungen blieben bis dato ergebnislos.

Pułtusk liegt in Zentralpolen, knapp 60 Kilometer nördlich von Warschau. Die Stadt zählt rund 19 000 Einwohner und kann auf eine lange Historie verweisen, die bis ins 13. Jahrhundert zurückreicht. Mit zahlreichen Baudenkmälern und ihrer Lage am Wasser wird Pułtusk auch als „Venedig Masowiens“ bezeichnet. Bekannt ist die Stadt beispielsweise für den europaweit längsten gepflasterten Marktplatz.

Mit rund 996 Kilometern liegt Pułtusk relativ weit entfernt, jedoch immer noch etwas näher als Château-du-Loir. Eine Busfahrt würde rund einen halben Tag in Anspruch nehmen.

Sonja Klanke Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2742
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.