• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Bürger sollen neue Partnerschaft leben

19.03.2018

Ganderkesee Die geplante Städtepartnerschaft mit Pułtusk soll noch in diesem Jahr offiziell vereinbart werden. Dazu sind gegenseitige Besuche von Reisegruppen in Ganderkesee (im Mai) und in der nördlich von Warschau gelegenen polnischen Stadt (im September) vorgesehen. Über den Stand der Planungen und die Mitwirkungsmöglichkeiten informiert die Gemeinde am Donnerstag, 12. April, ab 19.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses.

„Pułtusk ist eine wunderschöne Stadt und auf jeden Fall eine Reise wert“, sagt Bürgermeisterin Alice Gerken, die Ende Oktober 2017 mit einer Delegation in Polen war, um die handelnden Akteure und die Gegebenheiten kennenzulernen. „Gerade weil in unserer Gemeinde sehr viele polnische Staatsbürger leben und noch viele weitere Menschen, die die polnische Sprache beherrschen, hat diese Partnerschaft viel Potenzial“, ist sie überzeugt.

Mittelfristig soll die Städtepartnerschaft, die ihren Ursprung in einem Schulaustausch des hiesigen Gymnasiums mit einer Schule in Pułtusk hat, durch einen Freundeskreis getragen werden. „Daran können alle mitwirken, denn die Partnerschaft soll nicht von oben verordnet, sondern auch tatsächlich von den Bürgerinnen und Bürgern gelebt werden“, betont Gerken.

Neben der Begrüßung und einem kurzen Reisebericht der Bürgermeisterin wird Lars Hinrichs, Lehrer am Gymnasium, über das Entstehen der ersten Kontakte nach Pułtusk berichten. Professor Dr. Wolfgang Reichel aus Bremen, Mitglied im Vorstand der Deutsch-Polnischen Gesellschaft (DPG) Bremen, wird einen Vortrag zum Thema „Deutsch-polnische Nachbarschaft“ halten.

Anschließend können sich Interessierte für das Mitwirken in einem „Freundeskreis Ganderkesee/Pułtusk“ sowie als mögliche Gastgeber für künftige Besuche in Listen eintragen. Zudem soll ausreichend Gelegenheit bestehen, sich in lockeren Gesprächen kennenzulernen und auszutauschen.

Wer an der Infoveranstaltung teilnehmen möchte, wird zur besseren Planbarkeit gebeten, sich anzumelden unter p.heilmann@ganderkesee.de oder unter Telefon  04222/44 508. Wer an dem Abend verhindert ist, sich aber dennoch einbringen möchte, kann sich ebenfalls auf genanntem Wege melden.

Sonja Klanke Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2742
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.