• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Wie viele Wohnungen gibt’s schon?

02.07.2020

Ganderkesee Im Januar, damals noch als Chef der SPD-Fraktion im Ganderkeseer Rat, hatte Werner Brakmann seiner Fraktion die Marschrichtung vorgegeben, den Blick stärker auf das Bauen in der Gemeinde und den sozialen Wohnungsbau zu richten. Er kündigte an, zur Jahresmitte würden die Sozialdemokraten die Anstrengungen der Gemeinde beim sozialen Wohnbau auf den Prüfstand stellen.

Jetzt bittet der Ratsherr im Namen der SPD-Fraktion um eine aktuelle Darstellung des seit 2016 gemeindeweit erfolgten Wohnungsbaus. Ebenso will er Angaben zur Anzahl der sich in Planung befindlichen Wohnungen erhalten. Grundlage bisheriger Aktivitäten der Verwaltung zur Bauentwicklung ist bislang das Wohnraumversorgungskonzept des Kreises 2016 bis 2020. Demnach sind bis Ende 2020 insgesamt 434 Wohnungen zu bauen, davon 269 Eigentums- und 165 Mietwohnungen. Von den Mietwohnungen wiederum sollen 83 „Sozialwohnungen“ sein. Die Sozialdemokraten wollen wissen, ob es begründete Annahmen zur Änderung dieser Prognose gibt.

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.