• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Kurz vor Zielankunft bei der Vendée Globe
Oldenburger Boris Herrmann kollidiert mit Fischkutter

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Partnerschaft Mit Russland: Neue Gesichter aus Oldenburg im GDRD-Vorstand

23.01.2020

Gemeinde Hatten /Oldenburg „Trotz der bekannten politischen Schwierigkeiten ist die Oldenburger und Hatter deutsch-russische Städtepartnerschaft mit der Stadt Machatschkala in der autonomen Republik Dagestan im Südkaukasus lebendig,“ stellte kürzlich der Vorsitzende der Oldenburger Regionalgesellschaft Deutschland-Russland/Dagestan (GDRD) Helmut Hinrichs in der Mitgliederversammlung im Kulturzentrum PFL in Oldenburg fest.

Bei den Wahlen wurde der Sandkruger Hinrichs erneut zum Vorsitzenden gewählt. Bestätigt wurden als sein Stellvertreter Hajo Töllner (Sandkrug) und Schatzmeister Siegfried Dose (Hatterwüsting). Beisitzer sind in den nächsten zwei Jahren Peter Biel (Streekermoor), Bernd Bischof (Ganderkesee-Heide), Gerold Heidler (Munderloh) sowie Ina Fettback, Ulfert Kaufmann, Volker Kruse, und Marianne Vieler-Bargfeldt (alle Oldenburg).

Hinrichs betonte in seinem Jahresbericht die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Oldenburg und der Gemeinde Hatten in Angelegenheiten der Städtepartnerschaft. Bedauert werde, dass das Auswärtige Amt nach wie vor Reisewarnungen für die autonome Republik Dagestan mit der Hauptstadt Machatschkala aufrecht erhalte, obwohl sich die politische Lage deutlich verbessert habe. Für das Herbstsemester 2020 ist ein gemeinsames Projekt mit der VHS Hatten+Wardenburg mit einer Reihe von Veranstaltungen unter dem Motto „Deutschland und Russland – gemeinsam die Zukunft gestalten! – Russland ist vielmehr als Moskau und St. Petersburg“ geplant. Außerdem ist in Kooperation mit den Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg mit Schülern der Berufsbildenden Schule Oldenburg-Haarentor und Studenten aus Machatschkala während der UN!TE 2020 (Treffen von Delegationen aller Partnerstädte Oldenburgs) Ende Juni ein Projekt in Verbindung mit dem Inklusionscafé „Kurswechsel“ in der VHS Oldenburg beabsichtigt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In seinem Schlusswort kritisierte der Vorsitzende die immer noch bestehenden Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland. Sie schadeten der deutschen Wirtschaft und erschwerten das zwischenmenschliche Klima in der zivilgesellschaftlichen Zusammenarbeit, so seine Einschätzung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.