• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Gemeinsame Sache für Europa

06.05.2014

Ganderkesee /Landkreis Grenzenloser Austausch zwischen den Nationen, gemeinsamer Wirtschaftsraum für Unternehmen und Arbeitnehmer, dazu eine einheitliche Währung und üppige Fördertöpfe in Brüssel: An guten Argumenten für das vereinte Europa mangelte es den Gemeindeoberhäuptern aus dem Landkreis Oldenburg am Montagnachmittag nicht im Ganderkeseer Rathaus. Dort hatten sich die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister vor ihrem Arbeitstreffen verabredet, um einen gemeinsamen Aufruf der acht Kommunen im Landkreis zur Europawahl zu präsentieren.

„Die Zukunft Europas können wir auch weiterhin nur in einem starken, geeinten und friedvollen Europa gestalten“, heißt es in dem Appell, den Prof. Dr. Kian Shahidi (Wildeshausen), Heino Pauka (Dötlingen), Alice Gerken-Klaas (Ganderkesee), Thorsten Schmidtke (Großenkneten), Uwe Cordes (Harpstedt), Elke Szepanski (Hatten), Axel Jahnz (Hude) und Martina Noske (Wardenburg) unterzeichnet haben.

„Europa ist mehr als der Krümmungsgrad von Gurken“, konterte Gastgeberin Alice Gerken-Klaas die häufig geäußerte Kritik an der EU-Bürokratie. Zwar sehen auch die Bürgermeister gewisse Ansätze von Überregulierung oder Aufweichung von Verbraucherrechten: „Es gibt Sachen, da ist Schluss“, erklärte Axel Jahnz (Hude) mit Blick auf die inzwischen fallen gelassene Idee, die Trinkwasserversorgung zu privatisieren.

Aus kommunaler Sicht jedoch überwiegen eindeutig die Vorteile – nicht nur die finanziellen in Form der jährlich beträchtlichen EU-Mittel für Infrastruktur oder Naturschutz. Vielmehr noch hoben die Bürgermeister die Völkerverständigung und den Informationsaustausch durch kommunale Partnerschaften hervor. Gerade diese förderten Werte wie Solidarität, Toleranz und gegenseitigen Respekt, heißt es in dem Appell.

Gewählt wird bekanntlich am 25. Mai. Dass dann auch der Landrat und mehrere Bürgermeister zur Wahl stehen, sehen die kommunalen Spitzen positiv: „Die Wahlen befruchten sich gegenseitig“, so ist Alice Gerken-Klaas überzeugt.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.