• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Finanzen und Wahlen im Rat

29.11.2019

Großenkneten Finanzielle Themen und die nächste Bürgermeisterwahl stehen im Mittelpunkt der nächsten Sitzung des Rates der Gemeinde Großenkneten am kommenden Montag, 2. Dezember. Ab 17 Uhr geht es nach den Regularien zunächst um den Termin der nächsten Bürgermeisterwahl. Zudem wird eine Gemeindewahlleitung berufen.

Bei der Resolution zur Grundwasserproblematik ging ein Antrag der CDU-Fraktion voraus. Ein Grundsatzbeschluss soll zur Interkommunalen Dorfentwicklungsmaßnahme „Beidseitig der Lethe“ der Gemeinden Garrel und Großenkneten gefasst werden.

Dann geht es weiter mit den Finanzen. Zunächst steht der erste Nachtragshaushaltsplan für das Haushaltsjahr 2019 an. Danach wird die Änderung des Straßenverzeichnisses und der Gebührensatzung beraten. Weiter sind die Beiträge und Gebühren für die Abwasserbeseitigung und die dezentrale Abwasserbeseitigung ein Thema. Abschließend steht der Haushalt 2020 zur Verabschiedung an.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.