• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Bürger nutzen gerne die offenen Türen

17.06.2019

Großenkneten Was lässt sich schon in einem Verwaltungsgebäude entdecken? Nur Akten, Büroschränke und Computer? Weit gefehlt – zumindest wenn es sich um das Rathaus Großenkneten an einem Tag der offenen Tür handelt. Da gab es an jeder Ecke am Sonntagnachmittag eine neue Überraschung, ein pfiffiges Spiel, eine knifflige Rätselaufgabe, jede Menge Stellwände und Broschüren mit Informationen. In jedem Raum sowie an den zusätzlichen Ständen im Freien stellten sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geduldig den Fragen. Dazu dröhnte die Musik durch das gesamte Bauwerk, und im Ratssaal ließ es sich zwischendurch bei Kaffee und Kuchen etwas verschnaufen von dem ganzen Trubel.

Um 14 Uhr hatten sich am Sonntag die Türen des Rathauses erstmals wieder seit elf Jahren für den besonderen Nachmittag geöffnet. Ein paar Minuten dauerte es, dann setzte der Zustrom ein, und brach erst kurz vor Schluss gegen 17.30 Uhr ab, als leichter Regen einsetzte. Da leerte sich der zuvor gut gefüllte Platz zwischen Ess- und Getränkebuden und der Bühne recht schnell.

„Es war richtig viel los“, meinte Antje Oltmanns vom Organisationsteam, das über Monate das große Fest mit viel Liebe zum Detail vorbereitet hatte. Das ganze Rathaus-Team brachte sich engagiert in die Gestaltung dieses besonderen Tages für die Öffentlichkeit ein, wie deutlich zu spüren war. Von den Mitarbeitern im Rathaus über die Außenstellen wie Bauhof, Schwimmhalle und Jugendpflege bis zu den Kooperationspartnern wie Ländliche Erwachsenbildung (LEB), Verkehrsverein, Polizei und Seniorenbeirat: Jeder hatte sich seinen Part zur Information und Unterhaltung genau überlegt, und das kam bei den Besuchern gut an.

Schöne Preise

„Super“, war immer wieder die Antwort auf die Frage nach dem Eindruck. Die Gäste aller Altersstufen hatte ihren Spaß, nicht zuletzt bei den Gewinnspielen und Rätseln. Da galt es Hundesteuermarken zu angeln, um ein Sparschwein in der Kämmerei zu bekommen. Im Bauamt galt es einen Ball so geschickt zu werfen, dass er in einem Eimer landete. Dafür bekam der Werfer ein Maßband mit Wasserwaage, Papier und Stift. Im Tourismusbüro war ein fünfstelliger Code (in Anlehnung an die Kneter Postleitzahl) einzugeben, um entweder eine Uhr oder eine Powerbank aus dem Tresor zu holen. Die vielen Preise waren stets mit Großenkneten-Logo oder -aufdruck versehen, was ihnen einen zusätzlichen Reiz gab.

Aber auch die Informationen zu den Tätigkeiten der Gemeinde stießen auf Interesse. So war es in den Büros von Bürgermeister Thorsten Schmidtke und des Ersten Gemeinderats Klaus Bigalke ein stetes Kommen und Gehen mit vielen Gesprächen. Ratsvorsitzender Torsten Deye und die stellvertretenden Bürgermeister Samuel Stoll und Hartmut Giese zeigten in ihrem Raum den Imagefilm und die Präsente für Jubilare.

Viele Gespräche

Bauamtsleiter Erhard Schröder hatte es mit ganz konkreten Fragen zu tun wie „Wann wird die Straße saniert oder was macht mein Bauantrag?“ In der Kämmerei hatte Hendrik Behrends nach eineinhalb Stunden mal eine kurze Pause zwischen vielen Gesprächen, wie er berichtete.

Auch ehemalige Gemeindebewohner, wie Tanja Wengel, nutzten die Chance, im Rathaus vorbeizuschauen. Sie wollte an sich Freunde besuchen und unternahm spontan einen  Abstecher ins Rathaus.

Vier Gruppen sorgten für den musikalischen Part. Besonders beeindruckte der Chor Chorona im Foyer mit seinen flotten Darbietungen, aber auch die Döhler Dorfrocker, der Spielmannszug des Schützenvereins Großenkneten und „Die 4 lustigen 5“ aus Emstek kamen gut an.

„Sie müssen zur Kuchentafel gehen. Superkuchen“, riet ein älterer Mann einem Gast auf dem Flur. Das Frauen-Netzwerk hatte eine leckere Auswahl an selbst gebackenem Kuchen zusammengestellt, die im Ratssaal sehr begehrt war. Am Ende waren rund 400 Stück verkauft und nur noch drei über. Das passte symbolisch zu diesem Tag: Viel los und doch für alle genug da.


     www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
     www.nwzonline.de/videos 
Video

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.