• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Einmütig Plan für Neubaugebiet abgesegnet

15.08.2018

Harpstedt Kommunalpolitik im Schnelldurchlauf: Das hat der Rat des Fleckens Harpstedt am Montagabend bei seiner öffentlichen Sitzung in der Wasserburg geboten. Lediglich ein Bebauungsplan stand zur Beratung an, und der war erst in der Vorwoche intensiv im Umwelt- und Planungsausschuss beraten worden. Der Bericht des Gemeindedirektors entfiel ebenso wie die Einwohnerfragestunde sowie die Anfragen und Anregungen, so dass die Sitzung nur rund zehn Minuten dauerte. Das berichtete der stellvertretende Flecken-Gemeindedirektor (und Bauamtsleiter) Jens Hüfner.

Einstimmig fasste der Rat den Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 55 „Am Großen Wege IV“ in Harpstedt. Auf rund 1,8 Hektar Land soll ein Neubaugebiet entstehen, auf dem größtenteils Einzel- und Doppelhäuser gebaut werden können. 20 Grundstücke sind vorgesehen: rund 600 Quadratmeter Fläche für Einzel-, 1100 Quadratmeter für drei Mehrparteienhäuser. Die Soltauer Straße sowie die Hannoversche Straße sind als Anbindung für den Straßenverkehr eingeplant, durch den Privatweg Am kleinen Wege soll ein Fahrradweg verlaufen.

Das Neubaugebiet ist wichtig für den Flecken, denn er kann momentan keinerlei Grundstücke mehr anbieten. Nächster Schritt auf dem Weg zur Umsetzung der Planung ist die amtliche Bekanntmachung der Satzung. Dann geht es an die Ausschreibung der Arbeiten für die Erschließung, die Vermessung der Grundstücke und die Arbeiten der Versorger für Strom, Gas, Wasser und Telefon/Internet. Angeboten werden sollen die Grundstücke laut Hüfner erst dann, wenn die Baureife vorhanden ist. Mit dem Start der Vermarktung rechnet er daher frühestens zum Anfang des kommenden Jahres.

Eingangs der Sitzung hatte der Rat in einer Gedenkminute des kürzlich verstorbenen langjährigen Ratsherren Werner Richter gedacht. Stefan Wachholder erinnerte an die Verdienste von Richter, der nicht nur Pfarrer der evangelisch-lutherischen Gemeinde gewesen war, sondern auch ein aktiver Kommunalpolitiker. Bis zu seinem Tod hatte Richter 27 Jahre als Mitglied der Harpstedter Bürgerliste (HBL) im Fleckenrat mitgearbeitet. Von 2006 bis 2016 hatte er das Amt des Fleckenbürgermeisters bekleidet.

Ulrich Suttka
Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2702
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Weitere Nachrichten:

Harpstedter Bürgerliste | HBL

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.