• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Mit Kampf um alte Dorfschule fängt alles an

05.10.2017

Hatterwüsting Niels-Christian Heins (56) kandidiert für die FDP im Wahlkreis 64 für den Landtag in Hannover. Der Gymnasiallehrer an der Graf-Anton-Günther-Schule Oldenburg ist Kreisvorsitzender der Liberalen, stellvertretender Landrat, seit 2006 im Kreistag, außerdem stellvertretender Vorsitzender des Philologenverbands Oldenburg und exzellent in der Region vernetzt.

Auf dem Bezirksparteitag in Oldenburg wurde er von den Delegierten auf Platz 1 der Bezirksliste gesetzt, landete allerdings beim Landesparteitag dennoch nur auf Platz 24 der FDP-Landesliste – eine negative Überraschung für die traditionell starken Liberalen im Oldenburger Land.

Heins lebt in Hatterwüsting ganz in der Nähe seines Elternhauses. 2001 führte ihn sein Kampf um den Erhalt der dortigen alten Dorfschule, die verkauft werden sollte, in die Kommunalpolitik. Niels-Christian Heins war erfolgreich: Er wurde mit 469 Stimmen in den Gemeinderat gewählt und ist seitdem Fraktionsvorsitzender. Und der FDP gelang es, für ein Umdenken im Gemeinderat zu sorgen. Die Dorfschule wurde nicht verkauft. Heute ist sie eine äußerst beliebte Kindertagesstätte, deren Standort unumstritten ist. Erst kürzlich sind aus Mitteln der Dorferneuerung Zufahrt und Außengelände modernisiert worden.

Die Frage nach seinem Lieblingsort ist für den Kandidaten leicht zu beantworten. „Lassen Sie uns zur Dorfschule gehen“, lautet seine spontane Antwort.

Meine drei Ziele für den Wahlkreis

Bildung und Schulen: Wir brauchen eine zuverlässige Unterrichtsversorgung. Das bedeutet ausreichend Lehrer und eine hervorragende Infrastruktur der Schulen, außerdem ein gutes Ganztagsangebot. Es sollte der Grundsatz gelten: Das Internet an den Schulen muss besser als zu Hause sein!
Wichtig ist es meiner Meinung nach auch, die Schulstandorte zu erhalten sowie Kindergärten und Krippen so auszustatten, wie es für die Frühphase des Lernens angemessen ist. Unsere Schulen brauchen mehr als nur Lippenbekenntnisse der Politik.

Erhalt von Landschaft und Natur: Es gilt, unsere Lebensqualität auch für künftige Generationen zu sichern. Das fängt bei der Trinkwasserqualität an und hört beim Flächenverbrauch noch lange nicht auf. Vernünftige Landwirte sehen die Notwendigkeit übrigens genauso, dass etwas zum Schutz des Grundwassers getan werden muss. Beim Thema Bauen und Wohnen muss das Profitstreben um den letzten Quadratmeter aufhören. Es darf nicht nur um das maximale Ausnutzen von Grundstücken gehen! Das ist meine ur-sozialliberale Überzeugung.

Leben in Stadt und Land: Die Frage, wie die Menschen in Niedersachsen zukünftig miteinander in einer verträglichen Gesellschaft leben können, hängt nicht zuletzt von der Gleichbehandlung der städtischen und ländlichen Regionen ab. Politik muss die Grundlagen schaffen, dass die Versorgung mit Ärzten, Dienstleistern und sozialen Einrichtungen überall gewährleistet ist.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.