• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Kann die Blumenstraße Lkw verkraften?

04.12.2019

Hude /Wüsting Wie tragfähig ist die Blumenstraße in Hude? Sollte man dazu vonseiten der Gemeinde ein Gutachten in Auftrag geben? – Mit diesem Thema wird sich der Ausschuss für Gemeindeentwicklung und Umwelt in seiner öffentlichen Sitzung an diesem Mittwoch beschäftigen. Ein Bürger hat dazu die Anregung eingereicht. Er beruft sich dabei auf das Niedersächsische Kommunalverfassungsgesetz. Ein Gutachten zur Tragfähigkeit würde laut Verwaltung rund 2500 Euro kosten.

Der Antragsteller sieht die Belastbarkeit der Blumenstraße für die dortigen Verkehre als nicht ausreichend und möchte eine entsprechende Gewichtsbeschränkung erwirken, heißt es in der Sitzungsvorlage.

Die Blumenstraße diene dem Anliegerverkehr, aber auch dem innerörtlichen Verkehr, da von ihr eine Reihe von Straßen abzweigen, die nur durch die Benutzung der Blumenstraße zu erreichen sind, wie die Verwaltung feststellt.

Die Blumenstraße habe im Gegensatz zu anderen Straßen aber noch eine weitere Bedeutung, denn sie sei als Umleitungsstrecke bei der für Veranstaltungen gesperrten Parkstraße ausgewiesen. In solchen Zeiten rollt auch der Lkw-Verkehr über die Blumenstraße. Wie die Verwaltung ausführt, waren beim Ausbau von Straßen wie der Blumenstraße bis zum Jahr 1990 als Standard nicht eine Belastung mit 40 Tonnen vorgesehen. Es sei davon auszugehen, dass die Blumenstraße nicht für ein Gewicht von 40 Tonnen ausgebaut worden sei. Eine qualifizierte Aussage sei nur nach einer Begutachtung möglich. Darüber muss der Fachausschuss entscheiden.

Wichtiges Thema der Sitzung ist zudem die Aufstellung des „Bebauungsplanes Nr. 97 „Wüsting – Hauptstraße/südlich Kiebitzweg“. Die Gemeinde will hier auf einer etwa sechs Hektar großen Fläche gemeinsam mit der Niedersächsischen Landgesellschaft Wohnbauflächen schaffen. Die Kaufverhandlungen seien abgeschlossen, so die Verwaltung.

Der Ausschuss berät zudem über einen Antrag der CDU zum Vegetationsmanagement auf gemeindeeigenen Flächen entlang der Bahn.

Und es geht um einen Antrag der Freien Wähler, die möchten, dass bei künftigen Bau- und Sanierungsvorhaben gemeindeeigener Liegenschaften die Möglichkeit geprüft wird, Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern zu installieren.

Die Sitzung beginnt um 16 Uhr im Huder Feuerwehrhaus. Einwohnerfragestunden sind vorgesehen.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Rufen Sie mich an:
04408 9988 2721
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.