• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Empfang: Infrastruktur und erholsame Ruhe locken Neubürger

12.06.2017

Ganderkesee Karin Bellers nahm es mit Humor, genauso wie die 90 Neubürger, die vor ihr im Sitzungssaal des Rathauses saßen: Mitten in ihrer Präsentation über die Gemeinde Ganderkesee schaltete sich der Computer von alleine aus, um ein paar Systemupdates zu machen. Aber die erfahrene Gästeführerin improvisierte souverän weiter, „das ist heute immerhin alles live“, so Bellers.

Zum mittlerweile 14. Mal hatte die Gemeinde alle Neubürger ins Rathaus eingeladen. 1200 Menschen sind zwischen Januar 2016 und April 2017 zugezogen. Sie erfuhren am Sonntag viel Wissenswertes über die Gemeinde, lernten Freizeitangebote, Ausflugsziele, Schulen und Gewerbe kennen. Auch eine Gästeführung durch den Ortskern stand auf dem Programm.

Unter den Gästen waren in diesem Jahr auch viele „Wiederholungstäter“, wie Bürgermeisterin Alice Gerken betonte. Dazu gehörte unter anderem auch Erika Lisson: Sie ist seit vielen Jahren im Seniorenbeirat Ganderkesee aktiv, wohnte in den vergangenen Jahren aber in Delmenhorst. „Ich bin so glücklich darüber, wieder hier zu sein!“, so Lisson. Sie sei hier einfach doch „zu sehr verbandelt“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Richtig gut eingelebt hat sich auch schon Familie Brünings, allen voran der dreijährige Sohn Johann. Er ist im März mit Mama Rebecca, Papa Marcus und seiner kleinen Schwester Ella nach Urneburg gezogen. „Ich habe 40 Jahre in Delmenhorst gewohnt und konnte mir nie vorstellen, nach Ganderkesee zu ziehen“, erzählt Rebecca Brünings. Aber mit der Geburt ihrer Kinder habe sich das geändert, ganz bewusst hat sich die Familie dann für Ganderkesee entschieden. Johann habe schon viele Freunde im Miniclub und beim Schwimmen, „und mein Mann kommt super auf die Autobahn und zur Arbeit“, so die Mutter.

Eher zufällig ist Dennis Ulbrich in Ganderkesee gelandet, fühlt sich hier nach neun Monaten aber schon „pudelwohl“. „Ich bin begeistert vom Ort, hier ist alles vorhanden, und trotzdem ist es so ruhig“, sagt er begeistert. Er wohnt seit September im Ortskern, direkt gegenüber der Feuerwehr – und dort engagiert sich der Neubürger nun auch schon seit mehr als zwei Monaten. „Ich hab die Feuerwehrleute immer gesehen und mir gedacht, ich versuch das auch mal!“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.