• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Innenstadt wird zur autofreien Zone

16.05.2013

Wildeshausen Das Gildefest führt ab Sonnabend teilweise zu erheblichen Sperrungen in der Innenstadt. Darauf weist die Stadt hin.

Die Hunte-, Wester- und Bahnhofstraße (ab Neue Straße) sind von Sonnabend, 19 Uhr, bis Donnerstag, 23. Mai, 7 Uhr, fast durchgängig voll gesperrt mit kurzen Ausnahmen in den Morgenstunden (zumeist von 7 bis 9 Uhr). Ebenso sind die drei Straßen von Sonnabend, 25. Mai, 12 Uhr, bis Sonntag, 26. Mai, 7 Uhr gesperrt.

Zusätzlich erfolgt wieder eine Sperrung der „Sägekuhle“. Während des Gildefestes wird diese jeweils von 23 Uhr bis 7 Uhr voll gesperrt.

Am Sonntag, 19. Mai, 19 bis 24 Uhr, wird auch die Wittekindstraße zwischen Zufahrt Gildeplatz/Zentralparkplatz und Einmündung Cornauer Tor/ Kaiserstraße gesperrt.

Während des Gildefestes werden Taxenstandplätze an folgenden Stellen eingerichtet: vier Stellplätze links vor der Einfahrt zur Parkpalette; sechs Stellplätze am Parkplatz beim Feuerwehrhaus; sechs Stellplätze beidseitig an der Bahnhofstraße Höhe „Kreienborg und Post“; acht Stellplätze am Westertor.

Während der Sperrungen der Innenstadt werden Umleitungen über die Straßen Im Hagen/Heemstraße beziehungsweise Wittekindstraße/Kaiserstraße/Pestruper Straße/Feldstraße ausgeschildert.

Während des Gildefestes werden die Parkplätze in unmittelbarer Nähe zum Veranstaltungsbereich nicht ausreichen, teilt die Wildeshauser Stadtverwaltung mit. Autofahrer sollten daher nach Möglichkeit bereits Parkplätze bei öffentlichen Gebäuden nutzen. Von diesen Parkplätzen erreicht man den Festplatz in wenigen Minuten zu Fuß, heißt es.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.