• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Jugendparlament ehrt engagierte junge Menschen

03.08.2015

Wildeshausen Dass junge Leute die meiste Zeit mit ihrem Smartphone verbringen, ist landläufige Meinung. Dass es aber auch andere Beispiele zur sinnvollen Gestaltung der Freizeit gibt, das zeigte am Sonnabendvormittag die Ehrung von vier ehrenamtlich tätigen jungen Menschen durch das Jugendparlament Wildeshausen.

Matthias Kluck, stellvertretender Vorsitzender des im Dezember 2012 gegründeten Jugendparlaments Wildeshausen, eröffnete im Landhaus Thurm-Meyer mit Frühstück, Kaffee und Gesprächen die erste Ehrung verdienter junger Ehrenamtlicher in der noch jungen Geschichte des Jugendparlaments.

„Heute wollen wir vier Jugendliche mit Urkunde und Präsentkorb auszeichnen, die sich einbringen und etwas für die Gesellschaft tun wollen“, führte Kluck eingangs aus.

Dahinter stehen junge Menschen, die im Ehrenamt und mit einer großen Portion Engagement etwas für das Allgemeinwohl außerhalb von Facebook und Co. erreicht haben.

Wildeshausens stellvertretende Bürgermeisterin Evelyn Goosmann hob hervor, dass eine derartige Auszeichnung eine Motivation für andere Menschen darstelle, sich in der realen Welt einzubringen und sich vielleicht auch politisch zu organisieren.

Katharina Meidenstein weilte am Wochenende in Hannover und konnte somit Urkunde und Präsent nicht direkt in Empfang nehmen. Maximilian Schaar stellte die Verdienste der Auszubildenden beim Malteser Hilfsdienst vor: „Viele kennen ihr Gesicht von den Plakaten des MHD. Auch ich bin auf diese Weise auf die Malteser aufmerksam geworden und arbeite nun ehrenamtlich in der Schnellen Einsatzgruppe (SEG) mit, denn Hauptamtliche können nicht alles abdecken.“

Jana Tran ist Junior-Coach beim VfL Wittekind und trainiert die vom Jugendparlament Wildeshausen ins Leben gerufene auf Inklusionsbasis spielende Fußballmannschaft. „Sie hat einen guten Draht zu den Spielern durch ihre offene Art und ihr Fachwissen“, lobte Matthias Kluck.

Masuri Reiß, die nicht dabei sein konnte, machte durch ihre Tierfotografien, besonders von Katzen, auf sich aufmerksam. Hedwig Jüchter von der Tierschutzgruppe Wildeshausen bescheinigte ihr das richtige Auge für das Fotografieren der Fundkatzen. „Durch die Fotos hat sich die Vermittlung der Katzen durch die Tierschutzgruppe um Einiges erhöht“, lobte Jüchter.

Vierter im Bunde ist Sven Bischoff. Er lebt seit 2009 in Wildeshausen. Ämter wie Schulsprecher, DLRG-Ausbilder, Neugründer der Jusos in Wildeshausen sowie Mitglied im Präventionsrat und im Arbeitskreis Verkehrssicherheit und Zivilcourage bekleidet er in der Freizeit. Daneben bringt er sich im Wildeshauser Jugendzentrum Jott-Zett ein. Sein Einsatz für das Allgemeinwohl gehe weit über die Grenzen des Üblichen hinaus, wie Morten Wiesner und Malte Campsheide betonten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.