• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

11 189 Hatter sind wahlberechtigt

11.10.2017

Kirchhatten Fünf Tage sind es nur noch bis zur vorgezogenen Landtagswahl am Sonntag, 15. Oktober. Insgesamt sind nach Angaben der Gemeindewahlleitung 11 189 Menschen in der Gemeinde Hatten aufgerufen, ihre Stimmen abzugeben. Das sind fünf Personen mehr als noch bei der Bundestagswahl am 17. September.

Der Grund für die Schwankung liegt u.a. an Zuzügen und dem Volljährigwerden junger Hatter Bürger sowie an den unterschiedlichen Voraussetzungen bei Bundes- und Landtagswahlen. So muss man mindestens drei Monate in Niedersachsen leben, um den Landtag wählen zu dürfen. Deutsche Staatsbürger, die im Ausland leben, dürfen im Gegensatz zur Bundestagswahl am kommenden Sonntag nicht mitstimmen.

1347 der Wahlberechtigten haben sich bislang für die Briefwahl entschieden. Sie kennen schon den Stimmzettel, auf dem insgesamt sieben Kandidaten – es zählen die Erststimmen – und 15 Parteien – hier sind die Zweitstimmen relevant – für den Wahlkreis 64 (Oldenburg-Land) stehen. Mit Anne-Marie Glowienka (CDU), Kirsten Neuhaus (Grüne), Niels-Christian Heins (FDP), Tanja Haji (Linke), Arnold Hansen (Freie Wähler) und Harm Rykena (AfD) stellen sich sechs neue Direktkandidaten zur Wahl – nur Landtagsabgeordneter Axel Brammer (SPD) war bereits 2008 und 2013 angetreten. Die Frist für das vorgezogene Abgeben der Stimmen endet am Freitagmittag. In Sandkrug kann bis 12 Uhr im Bürger-Servicebüro, Gartenweg 15, eine Wahlkabine genutzt werden, im Servicebüro des Hatter Rathauses ist am Freitag erst um 13 Uhr Schluss. „Auf das Verschicken der Briefwahlunterlagen per Post sollte man sich lieber nicht mehr verlassen, das könnte knapp werden“, rät Hattens stellvertretende Wahlleiterin Caroline Stroot.

Gut geklappt hatte bereits bei der Bundestagswahl der Wechsel vom Gasthof Ripken in zwei neue Wahllokale. Das Schützenhaus an der Blumenstraße in Streekermoor wird am kommenden Sonntag erneut für Wahlberechtigte im Bezirk 114 (Teil der Wähler aus Streekermoor I und II sowie Sandkrug) zur Verfügung stehen. Für den Bezirk 108 (Streekermoor II) dient wieder die Grundschule in Streekermoor als Wahllokal. Wer sich nicht sicher ist: Der Name des Bezirks steht auf den Wahlbenachrichtigungskarten.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.