• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Kommunalwahl als Chance betrachten

01.12.2015
Betrifft: „Junge Frauen stark umworben“ (NWZ vom 4. November) und „Mitglieder sollen sich Ruck geben für Kandidatur“ (NWZ vom 24. November)

In Wardenburg sind die Parteien mit der Vorbereitung der Kommunalwahl 2016 beschäftigt – man sucht Ratsbewerber. Die SPD will in jedem Ortsteil der Gemeinde einen Kandidaten aufstellen. Dieses Ziel sei „noch nicht ganz erreicht“.

Man vermittelt den Eindruck, als habe man in nahezu allen 19 Ortschaften Bewerber, wahrscheinlich gibt es nur noch in Harbern und im Fladder eine personelle Angebotslücke.

Die Aussage, auf der Liste sollen möglichst nur Sozialdemokraten zu finden sein und der Vorstand behalte sich vor, auch Parteilosen eine Kandidatur zu ermöglichen, wirkt abschreckend. Viel pfiffiger ist hier die Huder SPD – die Partei lädt alle Bürgerinnen und Bürger zu Info-Abenden über die Aufgaben in der Kommunalpolitik ein, um Interessierte für die eigene Partei oder auch andere Gruppierungen zu gewinnen.

Die Wardenburger CDU klagt über fehlende Bewerber in der mittleren Generation und aus jungen Familien. Ja, wie kommt denn das? Warum sollten Mütter/Väter sich für die Union einsetzen, die gerade erst drastische Kindergartenbeiträge und Notdienstgebühren durchsetzte und keine Zeit für die Betroffenen hatte?

Alle Parteien sollten die Kommunalwahl als Chance betrachten, mit der Bürgerschaft über die Gestaltung und Entwicklung Wardenburgs ins Gespräch zu kommen. Oder will man (weiterhin)die Inhalte und Entscheidungen der Gemeindeverwaltung überlassen, die nach eigenem Verständnis schon weiß, was richtig ist?

Heinz Brigant
Wardenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.