• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Kontakt zu Nachfahren der Opfer

09.01.2013

Wildeshausen Um das Projekt „Stolpersteine“ voranzubringen, will der Arbeitskreis „Für Demokratie und Toleranz“ im Präventionsrat der Stadt Wildeshausen noch im Frühjahr Kontakt zu entfernten Angehörigen Wildeshauser Holocaust-Opfer aufnehmen. „Wir verfolgen derzeit zwei Linien und sind optimistisch, dass es klappt“, sagte Arbeitskreis-Vorsitzende Ingeborg Jacoby der NWZ. Damit setze man einen Auftrag der Ratsgremien um.

Ziel sei es, dass der Kölner Künstler Gunter Demnig kleine, mit einer gravierten Messingoberfläche versehene Kopfsteine im Bürgersteig vor den letzten freiwillig gewählten Wohnungen der Holocaust-Opfer einsetze. Die kleinen Mahnmale sollen täglich an die Verbrechen der NS-Zeit erinnern. Die Idee des Kreises „Für Demokratie und Toleranz“ stieß vor allem bei der Jüdischen Gemeinde zu Oldenburg und dem Wildeshauser Bodo Gideon Riethmüller auf Widerstand. Daher gab der Rat den Auftrag, Kontakt zu möglichen Nachfahren der Holocaust-Opfer zu suchen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Rufen Sie mich an:
0511 161 23 15
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.