• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Simon Schütte neuer Sprecher der Grünen

26.01.2018

Landkreis Einstimmig ist Simon Schütte aus Ganderkesee zum neuen Sprecher der Grünen im Landkreis gewählt worden. Der 34-jährige Politikwissenschaftler ist seit 2016 Mitglied im Kreisvorstand und saß zuvor bereits fünf Jahre für die Grünen im Kreistag des Landkreises Oldenburg. Als Stellvertreterin wurde ebenfalls einstimmig Elke Szepanski aus Hatten gewählt. Die ehemalige Bürgermeisterin vertritt seit 2016 die Grünen im Kreistag und bringt sich seit Anfang an neu in den Kreisvorstand ein.

Neben den Personenwahlen standen die Auswirkungen der anstehenden Koalitionsgespräche zwischen der CDU, CSU und SPD auf Bundesebene für die Kommunalpolitik auf der Tagesordnung. Der Kreisvorstand kritisierte, dass klimapolitische Ziele angesichts einer sich ankündigenden Großen Koalition nicht weiterhin Bestandteil der bundespolitischen Agenda seien. „Es ist ein Armutszeugnis für Deutschland, das beim Thema Klimaschutz mal Vorreiter war. Den zukünftigen Generationen gegenüber ist dieses Handeln völlig verantwortungslos“, sagte Schütte und betonte weiter: „Nicht erst die am vergangenen Wochenende vielbesuchte ‚Wir haben es satt’-Demo in Berlin zeigt, wie wichtig den Menschen in diesem Land eine echte Agrarwende ist.“

Schütte vermisst mehr Mut beim öffentlichen Personennahverkehr und in der Elektromobilität. Bis 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf deutsche Straßen zu bringen sei ambitioniert, aber komme hoffentlich nicht zu spät.

„Wir müssen 2018 als Chance sehen“, zeigt sich der Grünen-Sprecher dennoch zuversichtlich. „Auch Opposition kann etwas bewegen. Die Grokos in Berlin wie Hannover brauchen und bekommen dauerhaften Druck von uns Grünen in Richtung Agrarwende und artgerechte Tierhaltung, Ende der Kohleverbrennung, Abschied vom Verbrennungsmotor, Schließen der sozialen Schere im reichen Deutschland und einer humanen Flüchtlingspolitik.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.