• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

SPD-Fraktion gegen Baugenossenschaft

21.02.2018

Landkreis /Wildeshausen Bezahlbarer Wohnraum für Normalverdiener ist knapp, obwohl an allen Ecken und Enden gebaut wird. Das gilt auch für den Landkreis Oldenburg. Nach einer Prognose des Pestel-Instituts fehlen im Landkreis bis zum Jahre 2020 rund 2000 Wohnungen. Die SPD-Fraktion im Landkreis plädiert deshalb dafür, dass die Gemeinden die Zusammenarbeit mit der GSG Oldenburg suchen, die in Wildeshausen bewiesen hat, dass sie günstigen und guten Wohnraum zu akzeptablen Preisen bieten kann.

Damit erteilen die Sozialdemokraten im Kreistag Initiativen zur Gründung einer neuen Baugenossenschaft im Landkreis eine Absage. Die Anlaufkosten für ein solches Projekt seien enorm, ohne dass überhaupt eine Wohnung geschaffen werde, sagte der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Franz Duin. Der Wildeshauser plädiert dafür, mit der GSG zusammenarbeiten, an der der Landkreis beteiligt sei und deshalb auch einen gewissen Einfluss ausüben könne.

Preistreiber im Wohnungsbau sind nach Ansicht des Fraktionsvorsitzenden Detlef Sonnenberg vor allem die hohen Grundstückspreise. Deshalb sind nach seiner Meinung die Gemeinden gefordert. Sie könnten beispielsweise baureife Grundstücke nach dem Erbbaurecht zur Verfügung stellen und so direkten Einfluss auf die Preisgestaltung nehmen.

Denn die demografische Entwicklung wird nach Ansicht der Sozialdemokraten sicher dazu führen, dass die Altersarmut steigen wird. Für diese Menschen brauche man Wohnungen. Die Fraktion war sich auch einig, dass es gelingen müsse, die steigenden Bodenpreise in den Griff zu bekommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.