• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Neujahrsempfang: Landrat mahnt zur Solidarität mit Flüchtlingen

19.01.2015

Hoykenkamp Eine Premiere gab’s am Sonntagvormittag für Landrat Carsten Harings: Beim Neujahrsempfang des SPD-Ortsvereins Ganderkesee hielt Harings (parteilos) erstmals eine Neujahrsrede. Im Gasthof Menkens in Hoykenkamp begrüßte Vorsitzender Rolf Oetken sowohl Parteimitglieder als auch Gäste aus Vereinen und Organisationen. Neben Harings sprach auch Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas ein Grußwort, Axel Brammer ehrte als Mitglied des Landtages langjährige Mitglieder.

Harings blickte auf ein turbulentes und forderndes Jahr zurück. „Aber wir sind immer auf Kurs geblieben“, so der Landrat. Nun gebe es neue Herausforderungen. „Wir wurden 2014 von Krisenherden überrollt und die werden nicht kleiner.“ Er verurteilte den Terroranschlag von Paris und die aktuellen ausländerfeindlichen Bewegungen in Deutschland als „abscheulich“ und mahnte zur Solidarität beim Umgang mit Flüchtlingen: „Es ist unsere verdammte Pflicht, den Flüchtlingen zu helfen.“

Für 2015 plant der Landkreis derweil Investitionen von rund sechs Millionen für die Schulen. Davon wird auch das Gymnasium Ganderkesee profitieren, wenn dort „endlich der ersehnte Ausbau“ in Angriff genommen wird. Bis Sommer 2016 soll ein Neubau entstehen, der mit 17 Klassenräumen und diversen Fachräumen die Raumnot beheben wird. Harings betonte, wie gut die Zusammenarbeit von Kreistag, Schulleitung, Eltern- und Schülervertretung funktioniert habe. Weiterhin liegt Harings der Breitbandausbau auch auf dem Land am Herzen, damit der ländliche Bereich nicht abgehängt werde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Alice Gerken-Klaas pflichtete dem Landrat bei. „Wir ticken in vielen Dingen gleich“, so die Bürgermeisterin. Auch sie beschäftigte sich mit der Flüchtlingsproblematik. „Wir müssen ihnen einen Platz in unsere Mitte anbieten“, so Gerken-Klaas. Sie wolle das Bewusstsein schärfen, darüber nachzudenken, wie gut wir es eigentlich haben. „In Frieden, Freiheit und Wohlstand in einer bunten Welt zu leben, das ist unsere gemeinsame Aufgabe.“

Abschließend ehrte der Ortsverein langjährige Mitglieder. Helmut Schütte wurde für seine 60-jährige Treue ausgezeichnet. Axel Brammer dankte ihm für sein Engagement und Ehrenamt. „Wir sind stolz, so ein Mitglied in unseren Reihen zu haben.“ Zudem wurden Erna Schröder (50 Jahre), Ingeborg Willemsen (40), Bernd Bischof (30), Marlene Meyerholz, Uwe Werner (beide 25) und Holger und Kira Dienst (beide 20) ausgezeichnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.