• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Gemeinderat: Mehr Wähler – größere Auswahl

09.09.2011

DöTLINGEN Mindestens fünf neue Ratsmitglieder werden im November 2011 für fünf Jahre die Geschicke in der Gemeinde Dötlingen mitbestimmen. Das steht schon vor der Kommunalwahl an diesem Sonntag, 11. September, fest. Fünf Kommunalpolitiker verabschieden sich nämlich aus der Ratsarbeit und treten nicht wieder an. Dabei gehören vier der CDU an (Margrit Mutke, Heinz-Jürgen Abel, Manuel Beckmann und Jens Heinefeld) und einer der SPD (Harri Brendler). 13 der derzeit aktiven Ratsmitglieder stellen sich wieder dem Votum. Sicher ist eins: Auch dem neuen Rat gehört Bürgermeister Heino Pauka an, denn er ist bis Herbst 2014 im Amt und steht folglich am Sonntag nicht zur Wahl.

5027 Bürgerinnen und Bürger ab 16 Jahren (darunter 311 Erstwähler) sind Sonntag aufgerufen, von 8 bis 18 Uhr in einem der sieben Wahllokale ihre bis zu drei Kreuze bei der Gemeinderatswahl zu machen. Parallel läuft die Wahl zum Kreistag. Gegenüber 2006 hat sich die Zahl der Wahlberechtigten deutlich erhöht. Damals waren es 4711.

Vergrößert hat sich auch die Auswahl auf dem Wahlzettel zum Dötlinger Gemeinderat. Erstmals stellen sich vier Parteien mit ihren Kandidaten dem politischen Wettbewerb. Neben CDU, SPD und FDP (schon bisher im Rat) tritt nach langer Unterbrechung Bündnis 90/Die Grünen wieder an. Die Grünen hatten vor fünf Jahren bei der Kreistagswahl 4,87 Prozent erhalten – damals noch ohne Parteibasis in der Gemeinde.

Mit zwölf Kandidaten weist die CDU die längste Kandidatenliste auf. Sie stellt auch derzeit mit acht Ratsmitgliedern die größte Fraktion. Die SPD hat elf Kandidaten (derzeit sechs Sitze) und die FDP sieben Kandidaten (derzeit vier Sitze). Die Grünen stellen fünf Bewerber.

Die Dötlinger haben die Wahl zwischen 24 Männern und elf Frauen. Im jetzigen Rat sind 13 Männer und fünf Frauen. Bei der örtlichen Herkunft der insgesamt 35 Bewerber liegt der Schwerpunkt in Dötlingen: Zehn Kandidaten kommen aus dem Dorf. Aus Ostrittrum stammen fünf Bewerber, aus Neerstedt, Aschenstedt und Brettorf je vier Bewerber. Je zwei Kandidaten haben als Wohnort Vossberg und Geveshausen. Die Dörfer Klattenhof, Haidhäuser, Rhade und Uhlhorn tauchen jeweils einmal in den Wahllisten als Ortsangaben auf.

Im Neerstedter Rathaus sind alle Vorbereitungen für die Wahl am Sonntag getroffen. „Es kann losgehen“, so die stellvertretende Wahlleiterin Elke Brunotte. Je acht Helfer sind in den sieben Wahllokalen und im Briefwahlvorstand am Sonntag aktiv. Hinzu kommen zwölf Mitarbeiter im Rathaus. Am Sonntag wird zunächst die Kreistagswahl ausgezählt, dann die Gemeindewahl. Die Briefwahl ist am Freitag noch bis 18 Uhr sowie aus besonderen Gründen (Krankheit) am Sonntag bis 15 Uhr möglich.

345 Wähler haben bis Donnerstagvormittag die Möglichkeit zur Briefwahl genutzt. Das waren bisher etwas mehr als 2006, so Elke Brunotte.

Ulrich Suttka Kanalmanagement / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2077
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.