• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Stromtrasse: Minister und Betreiber informieren über Netzausbau

16.07.2012

STENUM Wie geht es weiter mit dem Ausbau der Stromnetze und speziell mit der Realisierung der Höchstspannungs-Trasse von Ganderkesee nach St. Hülfe? Antworten auf diese Fragen gibt es an diesem Montag, 16. Juli, bei einer Informationsveranstaltung im Hotel Backenköhler in Stenum. Beginn ist um 18 Uhr.

Niedersachsens Umweltminister Stefan Birkner (FDP) höchstpersönlich wird nach der Begrüßung durch Ganderkesees Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas den einleitenden Vortrag halten. Auch Vertreter des Netzbetreibers Tennet sind vor Ort, um über die Planungen zu informieren. Aus Sicht der Samtgemeinde Harpstedt, die von der Trasse durchquert wird, äußert sich Bürgermeister Uwe Cordes. Schließlich erläutert Professor Lutz Hoffmann von der Leibniz-Universität Hannover die technischen und wirtschaftlichen Aspekte der Teilverkabelung.

Darauf, dass die 380-kV-Leitung so weit wie möglich unter die Erde kommt, pocht bekanntlich unter anderem die Gemeinde Ganderkesee: „Wir fordern, dass die Leitung möglichst auf ihrer gesamten Länge – zumindest aber dort, wo die Abstände zur Wohnbebauung nicht eingehalten werden – unterirdisch verlegt wird“, erklärt Bürgermeisterin Gerken-Klaas. Das 2009 beschlossene Energieleitungs-Ausbaugesetz (EnLAG) sieht die Möglichkeit der Erdverkabelung vor, wenn Mindestabstände zu den nächsten Wohnhäusern (im Außenbereich 200 Meter) unterschritten werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Veranstaltet wird der Infoabend von der Gemeinde Ganderkesee und dem Land Niedersachsen in Zusammenarbeit mit der Deutschen Umwelthilfe (DUH). Deren „Forum Netzintegration Erneuerbare Energien“ engagiert sich seit mehreren Jahren im Bereich der Stromnetzentwicklung. „Das Stromnetz soll nicht zum Flaschenhals der Energiewende werden“, betont DUH-Experte Dr. Peter Ahmels, der die Veranstaltung moderieren wird. „Wir brauchen Transparenz und frühzeitige Information in den betroffenen Regionen.“ Nur so sei Verständnis für den notwendigen Stromnetzausbau zu erreichen.

Welche Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung es im Rahmen des Planverfahrens gibt, soll im Laufe des Abends ebenfalls angesprochen werden. Daneben bleibe Raum für Diskussion und Fragen, betonten die Veranstalter.

 @ Mehr Informationen unter http://www.forum-netzintegration.de

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.