• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Nachdenken über weitere Kita-Plätze in Ahlhorn

13.08.2016

Ahlhorn Angesichts des Einwohnerzuwachses in Ahlhorn wird es in den Kindergärten eng. Die Wählergemeinschaft Kommunale Alternative/Unabhängige hat sich nun im evangelischen Hans-Roth-Kindergarten ein eigenes Bild zur Situation der Kindergartenplätze in Ahlhorn machen können. In den Wochen davor hatten sich auch schon andere Fraktionen ihr Bild vor Ort gemacht.

Die ersten Überlegungen, weitere Kindergartenräume in Ahlhorn zu bauen, sind im Rathaus angelaufen. Denkbar sei ein Bau beim Hans-Roth-Kindergarten oder auch ein Neubau an anderer Stelle, so Bürgermeister Thorsten Schmidtke jüngst im Fachausschuss auf Nachfrage von KA-Ratsfrau Anke Koch. Die Plänen sollten schnell umgesetzt werden, herrscht offenkundig Konsens in der Politik.

Der Leiter der Einrichtung, Arne Koopmann, hatte der Besuchergruppe von KA/Unabhängige die Lage geschildert. Bisher hatte die Kita zwei Vormittagsgruppen (eine Gruppe als Integrationsgruppe), zwei Nachmittagsgruppen und eine Ganztagsgruppe. Im eigenen Gebäude auf dem Grundstück gibt es zusätzlich zwei Krippengruppen. Alle Gruppen sind belegt.

Im neuen Kindergartenjahr ist eine zusätzliche Vormittagsgruppe dazugekommen, die durch kleine Umbaumaßnahmen im Haus mit untergebracht werden konnte. Zudem wurden zwei Container aufgestellt.

Beim Rundgang durch die Krippe, so Anke Koch, „fiel besonders die gut durchdachte Ausstattung der Innenräume und des Außenbereiches auf“. Auch auf dem Spielplatz des Kindergartens und im Vielzweckraum habe sich viel zum Positiven verändert. Koch: „Hier fühlen sich Kinder geborgen und akzeptiert.“

Bei der Planung hat sich das Kindergartenteam viele Gedanken gemacht, die es mit Träger und Verwaltung umsetzte. Diese positiven Erfahrungen sollten bei der Planung der nächsten Kindergartengruppen auf jeden Fall mit einbezogen werden, hieß es.

KA/Unabhängige: „Der Ortsteil Ahlhorn ist anders als die anderen Ortsteile der Gemeinde. Er braucht besondere Angebote und die Kindergärten vor Ort bemühen sich, auf die Einwohner von Ahlhorn einzugehen.“ Die Zusammenarbeit der beiden Kindergärten vor Ort klappe sehr gut, stellt man zufrieden fest.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.