• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Präsente für drei verdiente Bezirksvorsteher

21.12.2018

Neerstedt Wenn die Gemeinde Dötlingen die Versammlung der Bezirksvorsteher anberaumt, dann steht jedes Jahr kurz vor Weihnachten ein geselliger Abschluss und Jahresrückblick für die „verlängerten Arme“ der Gemeinde auf dem Terminkalender. Am Mittwochnachmittag eröffnete Dötlingens Bürgermeister Ralf Spille mit den Amtsleitern die Versammlung. Gleich zu Beginn zeichnete Spille drei Bezirksvorsteher für ihre langjährige Zugehörigkeit aus. Seit 15 Jahren ist Meinert Behrens Bezirksvorsteher in der Bauerschaft Dötlingen II. Ihm überreichte Spille einen Präsentkorb und Urkunde sowie Gutschein für den Dötlinger Hof. Auf zehn Jahre Bezirksvorsteheramt bringen es Uwe Stefan, Bauerschaft Nuttel, und Herwig Asche (Rhade). Beide erhielten auch einen Präsentkorb sowie je einen Buch-Gutschein und Urkunde.

Umfangreich waren die Berichte der Amtsleiter bzw. Sachgebietsleiter. Von einer Wahl, der Europa-Wahl am 26. Mai 2019 war die Rede, aber auch vom Superwahljahr 2021 mit den Kommunalwahlen (Landrat, Kreistag, Gemeinderat und Bürgermeisterwahlen) sowie Bundestagswahl. Hier meldete sich Bezirksvorsteher Heiner Ulrich zu Wort und wies auf immer weniger ehrenamtliche Wahlhelfer hin, was sich dann besonders bei der Auszählung auswirken würde.

67 Feuerwehreinsätze

Daneben stand die Zahl von 67 Einsätzen der Feuerwehr in der Gemeinde im Blickpunkt. 34 davon waren Hilfeleistungen, eine Hilfeleistung zusätzlich bei einem Unfall. Mitte des nächsten Jahres wird ein neues Fahrzeug (LF 29 KatS) für die FF Brettorf erwartet. Ansonsten seien die Wehren sehr gut ausgestattet.

Sachgebietsleiter Asylangelegenheiten und SGB XII, Timo Nesemann, zeigte den aktuellen Stand bei den Asylbewerbern auf. „Sie sind noch da, auch wenn man sie kaum sieht, da viele einer Beschäftigung nachgehen“, sagte Nesemann. 65 Flüchtlinge seien in 15 Unterkünfte untergebracht. 31 Personen hätten eine Anerkennung. 23 Kinder und junge Erwachsene befinden sich darunter. Bis Ende 2019 müssen noch zehn Personen aufgenommen werden.

Amtsleiter Uwe Kläner hatte wieder einmal den längsten Bericht abzuhalten. Er ging eingangs auf den Verein „wi helpt di“ ein und berichtete von der Anerkennung niederschwelliger Betreuungs- und Entlastungsleistungen nach § 45b SGB XII. Dabei geht es auch um Leistungen von Klienten mit Pflegegradanspruch. Daneben riet Kläner zum Anschauen der Videos zum Thema Dötlinger Bank.

Thema war auch das Haus der Generationen in Neerstedt. Ein Förderantrag sei gestellt. Die Umsetzung und Entscheidung würde im Haushalt 2019 fallen. Das sogenannte Precht-Grundstück in Dötlingen soll mit Kanal, Wasser und Strom sowie Erschließungsstraße erschlossen werden. „Wir werden die Grundstücke verkaufen. Der Preis ist wegen nicht komplett zu bebauender Fläche und hohem Kaufpreis auf 145 Euro je Quadratmeter angesetzt. Die GSG baut dort auf bereits gekauften Teil-Bauland Mehrfamilienhäuser.“

In 2018 wies Kläner auf abgeschlossene Themen wie Umsetzung Bauerngolf in Grad, Eilers Energie in Aschenstedt, Bereinigung Campingplatz Aschenstedt, Biogas NWN mit Aufstellungsbeschluss, aber auch auf offene Projekte wie Gewerbegebiet Hockensberg, Neerstedt-Ost (Kiga Neerstedt-Anbau), Brettorf West IV (Wohnbebauung) und Vossberg (Unerlaubte Bauten) hin.

Vorbildlicher Ausbau

Unter dem Punkt Straßen und Wege lobte Kläner den vorbildlichen Ausbau des Mühlenwegs, Badbergswegs und Im Fuhrenkamp. Von den 48 Anliegern machten 46 mit. Auch die Straßenbeleuchtung sei in Eigenregie installiert worden.

Mehr Windenergie als jetzt werde es in der Gemeinde nicht mehr geben. Die Windparks in Aschenstedt/Iserloy, Haidhäuser und Uhlhorn seien neu gebaut beziehungsweise repowert. Gestreift wurden Bereiche wie unter anderem die Breitbandversorgung. neues Bauhof-Konzept mit sieben Stammkräften und Vergabe von Aufträgen, Dorfbepflanzung, Schilderwald und Dorferneuerung in Grad.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.