• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Neuwahl eines Vorsitzenden gescheitert

25.01.2010

SAGE-HAAST Mit der Begründung, dass er den Vorsitz des Schützenvereins Sage an jüngere Hände abgeben wolle, stellte sich Vereinschef Egon Stigge auf der Generalversammlung am Freitag im Haaster Krug nicht zur Wiederwahl. Der Versuch, das Amt des 1. Vorsitzenden neu zu besetzen, scheiterte, weil alle zur Wahl vorgeschlagenen Mitglieder abwinkten. Letztlich erklärte sich Stigge bereit, kommissarisch das Amt des 1. Vorsitzenden bis zur nächsten außerordentlichen Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 24. Februar, weiterzuführen. Auf dieser Versammlung, die um 20 Uhr im Haaster Krug beginnt, soll in einem zweiten Anlauf auch versucht werden, die vakanten Ämter des Schriftführers und Jugendwartes neu zu besetzen.

Neu gewählt als Schießsportleiterin wurde auf der Versammlung Hildburg Muhle. Der bisherige Amtsinhaber Michael Muhle, der gleichzeitig 2. Vorsitzender ist, ließ sich zum stellvertretenden Schießsportleiter wählen. Im Amt bestätigt wurden Dirk Schönhoff als Kassenführer, Volkmar Kerber als Standwart, Eckhard Poppe als Hauptmann, Carsten Stigge als dessen Stellvertreter.

Auch wenn sich der als Wahlleiter eingesetzte amtierende Schützenkönig Gerd-Wilhelm Oltmann viel Zeit für die Kandidatensuche nahm, war keiner bereit, sich als Schriftführer zu betätigen. Dieses Amt hatte Hildburg Muhle nach ihrer Wahl zur Sportleiterin abgegeben. Schon länger unbesetzt ist der Posten des Jugendleiters.

Sehr schleppend verliefen auch die Wahlen zum erweiterten Vorstand. Immerhin gelang es, den Festausschuss zu reaktivieren. Simone Stigge übernahm den Festausschussvorsitz. Als Stellvertreter wurden Carsten Stigge und Achim Cording gewählt. Weiter sitzen jetzt Marcus Stigge und Jörg Muhle im Festausschuss. Für Rolf Behlen und Heinrich Otte, die aus Altersgründen als Fahnenträger zurücktraten, konnten Marcus Stigge und Helmut Schmidt-Schierhorn als Nachfolger gewonnen werden.

Das Thema „Beitragserhöhung“ wurde nur angeschnitten. Eine Entscheidung darüber soll auf der nächsten Versammlung getroffen werden. Etwas enttäuscht stellte der Vorstand fest, dass abgesehen, von Vorstandsmitglied Michael Muhle, der dem Verein seit 25 Jahren die Treue hält, kein Jubilar anwesend war. Für 50 Jahre lagen Ehrennadeln für Otto Beneke, Karl-Hermann Ritterhoff, Gerold Seeger und Heinz Seeger bereit. Für 40 Jahre sollten Erhard Krupp und Karl-Heinz Uffelmann geehrt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.