• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Jahreshauptversammlung: Ortsverein wünscht sich mehr Beteiligung

06.02.2017

Hundsmühlen Es lag ein wenig Wehmut in der Luft bei der Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Hundsmühlen. Denn seit Anfang des Jahres liegt das Dorfgemeinschaftshaus als „Haus des SpOrts“ in der Trägerschaft des Hundsmühler TV. Mit der Gemeinde Wardenburg hatte man sich darüber verständigt, das Gebäude zur Sportstätte umzugestalten. Inwieweit die künftigen Jahreshauptversammlungen des Ortvereins in den Räumlichkeiten abgehalten werden können, steht noch nicht fest.

Insgesamt jedoch sieht sich der Verein auf gutem Kurs. Auf der Jahreshauptversammlung im Haus des Sports, an der rund 40 von 441 Mitgliedern teilnahmen, wurden fast alle Vorstandsmitglieder wiedergewählt, darunter die 1. Vorsitzende Christine Bruns, Ulrike Gers-Grapperhaus (stellvertretende Kassenwartin), Ellen Wieting (stellvertretende Schriftführerin) und Beisitzer Winfried Koslowski. Für ein Jahr wurde Ralf Hänsel als Beisitzer gewählt.

Die Position Schriftführung bleibt vakant. Das sei nicht so schlimm, befand der stellvertretende Vorsitzende Lutz Alefsen. „Stattdessen sollten wir jemanden wählen, der sich um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kümmert.“ Insofern wird auch weiterhin Ellen Wieting bis dahin als stellvertretende Schriftführerin fungieren, da Ramona Dahms nicht wieder zur Wahl angetreten ist.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ebenfalls nicht mehr dabei ist Kassenwart Hubert Dahms. Nach 20 Jahren seiner Tätigkeit im Vorstand ist für ihn nun Schluss. Das hatte er allerdings bereits im zurückliegenden Jahr angekündigt. „20 Jahre lang hat Hubert Dahms die Kasse geführt und noch nie gab es irgendeine Beanstandung“, freute sich Kassenprüfer Bernhard Gerlach. Dahms’ Nachfolgerin ist Birgit Schweer, die viel Erfahrungen aus der Verbandsarbeit mitbringt.

Mit dem jetzigen Team soll es nun vorwärts gehen, auch wenn manchmal ehrenamtliche Helfer bei Veranstaltungen fehlen. Ob das Osterfeuer, die Aktion Saubere Landschaft, Bereisung zum Thema „Unser Dorf soll schöner werden“, Ortsfest der Vereine oder der Bummellaternenumzug – es gebe viele Unterstützungsmöglichkeiten.

Angesprochen wurde auch die Beteiligung am jährlichen Kramermarkt-Umzug: „Wenn wir hier unsere Teilnahme absagen würden, wären wir vorerst raus. Insofern wünschen wir uns mehr Beteiligung, zum Beispiel von Fußgruppen aus den Vereinen“, machte Bruns deutlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.