• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Post im alten Amt neu vertreten

12.11.2016

Dünsen Es ist eine einstimmige Entscheidung gewesen: Hartmut Post (Wählergemeinschaft Dünsen, WGD) wurde am Donnerstag in der konstituierenden Ratssitzung in der Gemeinde Dünsen wieder zum Bürgermeister gewählt. Erfreuliche Ereignisse für Post in dieser Woche, hatte er doch zwei Tage zuvor im Kreistag des Landkreises Oldenburg das Amt des neuen Vorsitzenden angetreten.

Post ging auf die wichtigsten Aufgaben ein, die es für Dünsen in den nächsten fünf Jahren, in denen er weiterhin das Amt des Bürgermeisters bekleiden wird, zu bewältigen gilt. Unter anderem werde es um neue Baugebiete gehen. Ein Thema, das wichtig sei, betonte Post. Bereits vor gut einem Jahr wurde es bei einem Diskussionsabend der Dünsener Bürgerliste (DBL) angesprochen. Damals stellte Post in Aussicht, nördlich des Binsenweges ein neues Baugebiet zu entwickeln.

Ein weiteres wichtiges Thema sei das Bürgerauto. „Das müssen wir in Gang bringen“, merkte Post an. Geplant ist, dass ab Oktober 2017 ein elektrobetriebener Siebensitzer je nach Bedarf Bürger beispielsweise zum Wochenmarkt fahren soll. Post sieht gute Chancen, dass die Projektidee umgesetzt wird.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Wahl des neuen stellvertretenden Bürgermeisters. Nach zehn Jahren im Amt wurde Heinrich Dittmer-Hohnholz (WGD) von Hans-Jürgen Greszik (SPD) abgelöst. Greszik wurde einstimmig gewählt.

Der Rat beschloss zudem, dass es weiterhin einen Verwaltungsausschuss geben soll. Weitere Jahre in ihrem Amt bleibt WGD-Mitglied Andrea Schadwinkel. Bei acht Ja-Stimmen, einer Gegenstimme und zwei Enthaltungen wurde sie erneut zur Vorsitzenden des Verwaltungsausschusses gewählt. Hingegen entschied man sich gegen die Bildung von Fachausschüssen.

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2708
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.