• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Kommunalpolitik: Rat begeistert vom neuen Kindergarten

25.10.2016

Großenkneten Stehende Ovationen für den scheidenden Ratsvorsitzenden und künftigen Ehrenbürger Heinz Heinsen und zwei Grundsatzbeschlüsse für millionenschwere Neubauprojekte: In seiner 23. und zugleich letzten Sitzung hat der Großenkneter Gemeinderat der Wahlperiode 2011 bis 2016 am Montagabend viel bewegt.

Emotionaler Höhepunkt: die Verleihung des Ehrenbürgerrechtes an Heinz Heinsen. 44 Jahre gehörte der Sozialdemokrat dem Rat an, davon 26 als Ratsvorsitzender. Vertreter aller Fraktionen würdigten die außergewöhnlichen Verdienste des 79-Jährigen. Die offizielle Verleihung des Ehrenbürgerrechtes erfolgt bei einer gesonderten Veranstaltung.

Wübbeler und Siegel-Kultermann als Schiedspersonen

Im Schiedsamtsbezirk Großenkneten steht am 1. November 2016 eine Änderung bevor. Der langjährige Schiedsmann Heinz Heinsen, seit 1990 im Amt, und Stellvertreter Edgar Hanke geben ihr Amt zum 31. Oktober auf. Ihre Nachfolger in dem Ehrenamt wurden am Montagabend einstimmig gewählt. Rudolf Wübbeler aus Ahlhorn wird Schiedsmann, Dagmar Siegel-Kultermann aus Großenkneten Stellvertreterin. Sie wurden auf jeweils fünf Jahre gewählt. Diese Benennung ist durch den Direktor des Amtsgerichtes Wildeshausen zu bestätigen.

Reichlich Lob erntete die Verwaltung für ihre Vorlage zur Schaffung zusätzlicher Betreuungsplätze in Ahlhorn. Im evangelischen Hans-Roth-Kindergarten soll eine weitere Vormittagsgruppe für rund 465 000 Euro eingerichtet werden. An der Straße Am Lemsen wird in der Nähe des Schulzentrums für rund eine Million Euro ein dritter Kindergarten mit zwei Gruppenräumen gebaut.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Supergelände“, lobte Rudolf Wübbeler (CDU) den Standort für den Neubau. „Toller Beschluss“, fand auch Imke Haake (FDP). „Ahlhorn hat wirklich Bedarf“, wies Anke Koch (Kommunale Alternative) auf die Kinderzahlen im Ort hin. Dass die evangelisch-lutherische Gemeinde Ahlhorn die Trägerschaft übernehmen wird, fand ihre Zustimmung, auch wenn die KA sich einen freien Träger hätte vorstellen können. Dass angesichts des Fachkräftemangels auch Erzieher/innen, die keiner christlichen Kirche angehören, angestellt werden können, begrüßte die KA.

Hartmut Giese (SDP) fand es „großartig“, dass alle fraktionsübergreifend an einem Strang gezogen hätten. Der Standort sei „hervorragend“, meinte Henrik Abeln für die Unabhängigen.

Ebenso einstimmig wie bei der Kindergartenvorlage fiel auch der Grundsatzbeschluss für den Neubau eines Feuerwehrhauses in Huntlosen an der Ecke Wilhelmstraße/Ziegelhof aus. Dazu gehörte die Vergabe des Auftrags an das Architekturbüro MRO Architekten & Ingenieure aus Oldenburg und der Start der Bauleitplanung für das Grundstück.

Bei der Anzahl der Stellplätze wird die Beratung allerdings in die Fraktionen des neuen Rates vertagt. Die Verwaltung hält drei Stellplätze für ausreichend (Gesamtkosten 1,72 Millionen Euro), die Huntloser Feuerwehr sowie der Gemeindebrandmeister favorisieren dagegen vier Stellplätze und einen überdachten Außenwaschplatz (1,89 Millionen Euro). Für diese größere Lösung sieht die Verwaltung keinen Bedarf.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.