• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Realschüler schnuppern europäische Parlamentsluft

10.06.2009

WILDESHAUSEN Eine Fahrt in das Nachbarland Frankreich haben unlängst der Geografie- und der Französischkurs der 10. Klassen der Realschule Wildeshausen unternommen, um die Städte Straßburg und Colmar zu erkunden.

Im Vorfeld erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler im Unterricht gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Maria Brackland und Elke Persikowski das Programm und die Inhalte dieser Fahrt.

Ein Höhepunkt war für alle der Besuch des Europäischen Parlaments in Straßburg. Die Gruppe wurde durch die Begleiterin eingehend über den riesigen Gebäudekomplex sowie spezielle Gegebenheiten informiert. So erfuhr die Reisegruppe dann etwas über die in Tulpenform angeordneten schalldichten Besprechungsräume für Beratungsgespräche der einzelnen Abgeordneten sowie über den Platz, an dem die Staatsgäste über den Roten Teppich kommend von dem Präsidenten des Europaparlaments für das Pressefoto empfangen werden.

Ein Novum stellte das aus Gymnasiasten bestehende Schülerparlament dar, an dem sich ca. 20 Mitgliedsstaaten beteiligten. Als Präsident fungierte Dr. Otmar Philipp, der die Sitzung in englischer Sprache leitete. Sämtliche Gäste auf der Besuchertribüne hatten die Möglichkeit über Kopfhörer diese Debatte in ihrer jeweiligen Landessprache zu hören, indem sie ihre Simultanübersetzung gewählt hatten.

Für die neue Legislaturperiode des Europaparlamentes wurde eine hochmoderne Abstimmungseinrichtung installiert, die diese Gymnasiasten sozusagen in Form einer Generalprobe ausprobieren durften. Das jeweilige Abstimmungsverhalten konnte von den Abgeordneten und den Zuschauern auf der Stirnwand des Parlaments auf zwei Monitoren abgelesen werden.

Für den dritten Tag hatte die Schülergruppe die Besichtigung der Stadt Colmar vorgesehen. Die Vielzahl der unterschiedlichen intakten Fachwerkhäuser stellt in Europa einen einmaligen Anblick dar. Die Rückfahrt nach Straßburg erfolgte an den beiden in den Bergen liegenden Seen „Lac Noir“ und „Lac Blanc“ vorbei, die in einer tiefen Schlucht liegen.

Vor der Rückreise nach Deutschland unternahm die Reisegruppe eine Fahrt mit einer Barkasse auf der Ill und wurde über Kopfhörer über die Besonderheiten dieses Flusses und seiner Umgebung informiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.