• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

CDU und SPD setzen auf Partnerschaft

13.09.2019

Sannum Die Fraktionen CDU und SPD im Großenkneter Gemeinderat kommen neben den regelmäßigen Treffen der Fraktionsspitzen und gemeinsamen Sitzungen jährlich auch zu einem allgemeinen Austausch zusammen. Sie stellen mit 19 der 31 Sitze die Mehrheit im Rat. Die SPD-Fraktionsvorsitzende Kerstin Johannes hatte diesmal den Austausch organisiert: Er führte zum Gut Sannum. Neben den Fraktionsmitgliedern nahmen auch Bürgermeister Thorsten Schmidtke, Erster Gemeinderat Klaus Bigalke und Kämmerer Horst Looschen für die Verwaltung teil.

Die Teilnehmer wurden vom Leiter der Einrichtung, Simon Berndmeyer, und dem Vorsitzenden des Fördervereins, Dr. Hubert Groten, begrüßt. Berndmeyer habe sich sehr über den politischen Besuch gefreut, berichtete SPD-Ratsherr Dirk Faß. Berndmeyer stellte die Pflegeeinrichtung vor und beantwortete die zahlreichen Fragen. Gut Sannum ist ein Wohnheim und Arbeitsort für erwachsene Menschen mit geistigen, seelischen oder mehrfachen Beeinträchtigungen. Von einer geschlossenen, abgegrenzten Einrichtung habe sich der Ort zu einer offenen Einrichtung entwickelt, in der sich Bewohner, Besucher und auch Touristen begegneten und in Kontakt träten, berichtete der Heimleiter. Ein zentraler Ort der Begegnung für die Bewohner und Besucher sei das integrierte „Café Sannum“.

Es schloss sich eine Besichtigung der Anlage an.

Kerstin Johannes bedankte sich bei Berndmeyer für die gastfreundliche Aufnahme sowie die Vorstellung der Einrichtung und übergab eine gemeinsame Spende.

Anschließend tauschten sich die Ratsmitglieder in einer lockeren Runde über die aktuellen Themen der Gemeindepolitik aus. Auch über die große Politik wurde diskutiert. Es gab reichlich Gesprächsstoff. „Die stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Andrea Naber und Kerstin Johannes wiesen auf die erfolgreiche Zusammenarbeit von CDU und SPD-Fraktion hin“, so die Politiker. Durch die partnerschaftliche Arbeit seien viele wichtige Dinge der Gemeinde auf den Weg gebracht worden, sagte Naber. Auch die Zukunft bringe wichtige Aufgaben mit sich, die gemeinsam zu bewältigen seien, erklärte sie.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.