• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

„Schulz hat mich überzeugt“

28.06.2017
NWZonline.de NWZonline 2017-06-28T05:15:27Z 280 158

Interview:
„Schulz hat mich überzeugt“

Frage: Der Hatter Gemeinderat ist gerade in die Sommerpause gegangen. Sie als Ratsvorsitzende sind zwei Tage später zum Bundesparteitag der SPD gefahren. Keine Spur von Politikmüdigkeit?

Radvan: Ich habe noch nie einen Bundesparteitag persönlich erlebt. Diese Erfahrung wollte ich sehr gerne machen. Darum die Fahrt nach Dortmund.

Frage: Und hat es sich gelohnt?

Radvan: Eindeutig ja. Ich war nicht als Delegierte, sondern als ganz einfaches Parteimitglied vor Ort. Schon am Samstagabend im alten Dortmunder Stadion Rote Erde. Da gab es dann auch die Gelegenheit, mit Kanzlerkandidat Martin Schulz, Thomas Oppermann (SPD-Bundestagsfraktionsvorsitzender, die Redaktion) oder Andrea Nahles (Bundesministerin für Arbeit und Soziales, die Redaktion) zusammenzutreffen.

Frage: Wie haben Sie die Stimmung am Sonntag beim eigentlichen Parteitag erlebt?

RAdvan: Mich hat der riesige Andrang beeindruckt. 2000 Besucher mehr als erwartet haben dazu geführt, dass es erst eine Stunde später als vorgesehen losgehen konnte. Allein schon wegen der Sicherheitskontrollen.

Frage: Wer hatte Ihrer Meinung nach den stärksten Auftritt? Schulz oder Schröder?

Radvan: Schröders Rede war kurz und knackig. Schulz hat deutlich mehr Themen in seine Rede gepackt. Das war inhaltlich noch stärker, er hat mich überzeugt.

Frage: Motiviert solch ein Erlebnis auch für die eigene kommunalpolitische Arbeit?

Radvan: Eindeutig ja. Der Blick über den Gartenzaun hinaus schadet nie. Allein schon, weil man die Argumente zu wichtigen Themen besser versteht. Das hilft auch bei den kommenden Wahlkämpfen für unsere Bundestagsabgeordnete Susanne Mittag und unseren Landtagsabgeordneten Axel Brammer.

Frage: Abgesehen von den Erinnerungsfotos: Was bleibt von dem Parteitag haften?

Radvan: Die Stimmung war einfach genial. Ein Zusammenrücken der Mitglieder war zu spüren. Und es stimmt ja, was gesagt wurde: Viele Wahlen mit SPD-Siegen wurden erst im Endspurt auf der Zielgeraden entschieden: z. B. Malu Dreyer 2016 in Rheinland-Pfalz oder Gerhard Schröder bei der Bundestagswahl 2002. Es ist also noch alles offen.

Weitere Nachrichten:

Bundestagswahl | SPD