• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Taifun-Einsatz beeindruckt Jury

20.03.2014

Bookholzberg „Bangon Ormoc“ – „Steh’ auf Ormoc“: Mit dieser Aufmunterung machten die Einwohner der zerstörten philippinischen Stadt einander Mut, als Dr. Helmut Schühle dort nach dem verheerenden Taifun Hayan im November medizinische Nothilfe leistete. Am Mittwoch war es an ihm, dem 69-jährigen Arzt aus Ganderkesee, aufzustehen: als der Ganderkeseer „Mensch des Jahres 2013“ bekanntgegeben wurde.

Unter zehn Vorschlägen von Lesern der Nordwest-Zeitung hatte die Jury sich für Schühle entschieden – auch weil der Taifun auf den Philippinen und die folgende Hilfsaktion ein prägendes Ereignis des Jahres 2013 war. Die Jury – mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Christel Zießler, Pastorin Susanne Bruns, Gemeindebrandmeister Horst-Dieter Meyer, dem LzO-Filialleiter Jürgen Hertrampf und NWZ-Chefin vom Dienst Gaby Schneider Schelling –  habe es sich nicht leicht gemacht, sagte der Ganderkeseer NWZ -Redaktionsleiter Stefan Idel bei der Ehrung am Montag im „Schwarzen Ross“ in Bookholzberg. Alle anderen Bewerber hätten die Auszeichnung ebenso verdient gehabt.

Neben Schühle vorgeschlagen wurden Rainer Broschk, der alte und kranke Hunde versorgt, Hans Fingerhut, „Motor“ der Nabu-Ortsgruppe, Heidrun Garmhausen sowie Klaus Flis, beide sehr aktiv in der TS Hoykenkamp, Anneliese Helmes, Mitbegründerin des Lauftreffs Ganderkesee, der Bergedorfer Landwirt und Gästeführer Gerd Logemann, dessen Bruder Herwig Logemann, Mann „für alle Fälle“ im Reiterverein Ganderkesee, Cornelia und Hermann Reisig, die sich um ihre 90-jährige Nachbarin kümmern, sowie Dirk Wieting, Plattdeutsch-Beauftragter der Gemeinde. Sie alle seien Teil eines Fundaments, ohne das eine Gemeinschaft nicht funktionieren könne, betonte Idel, der gemeinsam mit Ulrich Schönborn, Chef vom Dienst der NWZ , und Jürgen Hertrampf die Auszeichnung an Schühle überreichte.

Der betrachtete die Ehrung als Anerkennung für das ganze „Medical Emergency Rescue Team“ (MERT) der Johanniter, mit dem er auf den Philippinen im Einsatz war. Das Preisgeld in Höhe von 500 Euro will er für Kinderpatenschaften und die Arbeit der Johanniter spenden.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-land 
Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.