• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Bürgerhaus: Treffpunkt im Kernort soll auf politische Agenda

04.03.2015

Ganderkesee Die Einrichtung eines Bürgerhauses rückt wieder verstärkt in den Fokus des Ganderkeseer Seniorenbeirats. 2011 hatte sich das Gremium bereits in einem Senioren-Workshop eingehend mit dem Thema befasst und seither immer wieder seinem Wunsch nach einem zentral gelegenen, öffentlichen Kommunikationszentrum Ausdruck verliehen.

Nun möchte der Seniorenbeirat das Thema in Form eines Antrags in die politische Debatte einbringen. Einen entsprechenden Entwurf hat Vorsitzender Uwe Lisson an alle 36 Mitgliedsorganisationen geschickt, die insgesamt 8000 Bürger vertreten. Auf diese Weise soll bereits im Vorfeld eine breite Mehrheit für die Argumentation im Gemeinderat gewonnen werden.

Ein Bürgerhaus sei vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung, aber auch der noch zu erwartenden Migranten, die als Neubürger in die Gemeinde kommen, „wichtig für eine zukunftsorientierte Kommune“, meint Lisson. Die Möglichkeit, sich in einem solchen Haus treffen und informieren zu können, ermögliche den Menschen, in der Gemeinde eine soziale Heimat zu finden.

Die Pläne des Seniorenbeirats für das Bürgerhaus sind bereits recht konkret. Er stellt sich einen Treffpunkt für Jung und Alt vor, für Selbsthilfegruppen, Hausaufgabenhilfe, Schülerbetreuung, Lesepatenschaften, Theaterprojekte oder ein Internetcafé. Vor allem Selbsthilfegruppen und gemeinnützige Vereine seien auf kostenfreie Räumlichkeiten angewiesen und könnten sich – im Sinne ihres Auftrages – nicht in Gaststätten versammeln, sagt Lisson.

Ferner soll das Haus barrierefrei zu erreichen sein und über eine Küche verfügen, um auch gemeinsames Kochen und Essen zu ermöglichen. Als Standort würde sich aus Sicht den Seniorenbeirats beispielsweise das ehemalige Aldi-Gebäude empfehlen.

Antworten von den 36 Mitgliedorganisationen auf seinen Antragsentwurf erhofft sich der Seniorenbeirat bis zur Jahreshauptversammlung am Dienstag, 14. April, um 15 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses. Dort soll neben dem Antrag auch die Beteiligung am Seniorentag 2015 thematisiert werden. Zudem stehen Wahlen auf der Tagesordnung. Abgestimmt wird über den Vorsitz sowie die Ämter des Schriftführers und zweier Beisitzer. Außerdem wird Vera Vollmer vom Senioren- und Pflegestützpunkt des Landkreises über das neue Pflegestärkungsgesetz sprechen.

Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.