• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Wachablösung an der Spitze

22.09.2016

Wardenburg Hubert Malz erinnert sich gerne an die vergangenen zehn Jahre, jedoch mit einem lachenden und einem weinenden Auge. „Wir haben in dieser Zeit viel erreicht. Doch es liegen noch viele Aufgaben vor uns, um weitere Barrieren für alle Senioren aus der Gemeinde zu verbannen“, sagt Malz in seinem Abschlussbericht. Es waren seine letzten Worte als 1. Vorsitzender der Seniorenvertretung der Gemeinde Wardenburg.

„Mit 78 Jahren stelle ich das Amt jüngeren Händen zur Verfügung“, so Malz, der somit nicht wieder für den Posten des 1. Vorsitzenden zur Verfügung steht. Auf der Versammlung im Seniorentreff wurde noch von Malz selber sein Nachfolger vorgeschlagen: der bisherige zweite Vorsitzende, Klaus Schöttke, soll das Ruder übernehmen. „Ich kandidiere aber nur, wenn Hubert Malz als mein Stellvertreter zur Wahl antritt.

So war das Stühlerücken an der Spitze der Seniorenvertretung perfekt: Einstimmig wurde Schöttke als neuer Vorsitzender und Malz als sein Stellvertreter gewählt. In der neuen Legislaturperiode stehen den beiden Vorsitzenden insgesamt fünf Beisitzer zur Verfügung. Die meisten Stimmen entfielen auf Gunda Döbken, Peter Lipinski, Gerold Siemer, Ingeborg Martens und Lisa Lütje. „Ich denke mit diesen Personen haben wir einen tatkräftigen Vorstand zusammenbekommen“, freut sich Vera Vollmer vom Senioren-Servicebüro der Gemeinde, die als Leiterin die Wahl durchführte.

In der Seniorenvertretung werden alle Gruppen und Vereine für Senioren in der Gemeinde gebündelt. Die Vertretung sieht sich als Stimme und politische Kraft für die Belange der älteren Mitbürger. Doch diese Stimme wollen die Rentner in Zukunft noch weiter ausbauen. „In der Gemeinde gibt es immer noch viele Barrieren, sei es in den Geschäften oder gar in Arztpraxen. Unser größtes Ziel ist es, dass alle Senioren jeden Punkt in Wardenburg erreichen können“, sind sich Malz und Schöttke sicher.

Dafür sollen auch Fördermittel seitens der Gemeinde besser genutzt werden, dessen Existenz den Senioren bis jetzt nicht so bewusst war. „Damit wird sich der neue Vorstand, der aber erst am 1. November antritt, sehr intensiv befassen“, so Klaus Schöttke.

Heiner Elsen Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2906
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.