• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Politik: Jusos fordern größere Abgrenzung nach „Rechts“

28.02.2020

Wardenburg /Großenkneten Der Vorstand der Jungsozialisten (Jusos) in Großenkneten und Wardenburg bleibt im Großteil auch für das kommende Jahr bestehen. Auf der Jahreshauptversammlung im Wardenburger Hof wurde einzig der stellvertretende Vorsitzende Keno Thurau verabschiedet.

Thurau trat aus persönlichen Gründen nicht zur erneuten Wahl an. Seine bisherigen Vorstandskollegen werden die Geschicke der Jusos in den beiden Gemeinden dagegen weiterhin lenken. Bei der Wahl bestätigten die Mitglieder die Wardenburgerin Emily Kreye als Vorsitzende, Tim Gronewold (Wardenburg) als stellvertretenden Vorsitzenden und Niklas Reineberg (Großenkneten) als Schriftführer.

In den nächsten Sitzungen wird sich das Augenmerk der Jusos Großenkneten-Wardenburg auf die Planung zukünftiger Aktionen in den Gemeinden richten. So ist die Teilnahme an den Ferienpassaktionen als Veranstalter einer Familienfahrt geplant, die bereits im letzten Jahr in Großenkneten viel Anklang fand. Außerdem will man sich an der 750-Jahr-Feier in Wardenburg beteiligen.

In Absprache mit dem SPD-Ortsverein Großenkneten werden die Jusos aus Großenkneten und Wardenburg auch den dortigen Bürgermeisterwahlkampf unterstützen.

Auch die aktuelle politische Situation in Deutschland wurde im Rahmen der Versammlung von den Jungsozialisten diskutiert. „Wir sind der Meinung, dass alle demokratischen Parteien sich stärker von Rechts abgrenzen müssen und den aufkommenden Faschismus niemals zulassen dürfen“, sagte der Vorstand.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.